Red Bulls freuen sich mit Ali Wukovits auf nächsten Neuzugang – Layne Viveiros kann Krankenhaus in Augsburg bald verlassen

Salzburg, 7. Mai 2021 | Der EC Red Bull Salzburg hat sich im Sturm mit dem gebürtigen Wiener Ali Wukovits verstärkt. Der 24-Jährige hat die letzten fünf Jahre bei den spusu Vienna Capitals gespielt und folgt damit seinem bisherigen Teamkollegen Ty Loney, mit dem er die letzten zwei Saisonen das Top-Stürmerduo in Wien gebildet hat, nach Salzburg.

Ali Wukovits hat das Eishockey spielen in Wien gelernt und mit 15 Jahren bei den Junior-Capitals bereits in der österreichischen U20-Liga gespielt. 2014 wechselte der Stürmer in den Nachwuchs des schwedischen Top-Vereins Färjestad BK, machte dort zwei Jahre lang Erfahrungen in der schwedischen U20-Liga und kehrte 2016 nach Wien zurück. Es folgten fünf Jahre mit den Vienna Capitals in der heutigen ICE Hockey League, die 2017 mit dem Titel gekrönt wurden.

Insgesamt hat Wukovits in 264 Ligaspielen 33 Tore und 93 Assists erzielt und in der letzten Spielzeit mit 49 Scorerpunkten seine bislang beste Profi-Saison gespielt.

Ali Wukovits, der auch die Olympia-Qualifikation mit Österreich Ende August im Auge hat, zu seinem Wechsel nach Salzburg: „Ich habe noch große Ambitionen für meine Karriere und möchte jedes Jahr auf ein neues Level kommen. Der nächste logische Schritt sind für mich nun die Red Bulls. Es ist kein Geheimnis, dass die Red Bulls in allen Bereichen die professionellsten Voraussetzungen haben. Ich freue mich auf eine neue sportliche Herausforderung.“

Auch in taktischer Hinsicht liegt ihm die Salzburger Mannschaft, aus der er den Großteil der Spieler von vielen Liga-Begegnungen kennt: „Ich kenne die Spielanlage der Red Bulls und die Vorstellungen von Head Coach Matt McIlvane. Ich glaube, dass ich in dieses Konzept sehr gut hineinpasse und freue mich auf die Zusammenarbeit. Die Voraussetzungen stimmen und ich möchte helfen, die Meisterschaft wieder nach Salzburg zu holen.“

Der Stürmer, der am Sonntag seinen 25. Geburtstag feiert, wird in Abstimmung mit den Salzburger Fitness Coaches in den nächsten Tagen das Training aufnehmen.

Layne Viveiros auf dem Weg der Besserung
Layne Viveiros, der von den Red Bulls zum Saisonende an die Augsburger Panther (PENNY DEL) ausgeliehen wurde, ist auf dem Weg der Besserung. Der 25-jährige Austro-Kanadier hatte sich Mitte April am Knie verletzt und wurde in Augsburg operiert. Am kommenden Wochenende hofft der Verteidiger, das Krankenhaus verlassen zu können. In Salzburg will Viveiros, der seit 2015 bei den Red Bulls spielt, sofort mit der Rehabilitation beginnen.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at