Über 800 Kilometer schützenswerte Flusskilometer ohne Schutz: ÖVP und SPÖ stehen weiter auf der Bremse

Am heutigen Ausschussnachmittag steht eine Grüne Initiative für besseren Gewässerschutz in der Steiermark auf der Tagesordnung, doch ÖVP und SPÖ stehen weiter auf der Bremse. Im Detail: Die Grüne Landtagsklubobfrau Sandra Krautwaschl hatte Studienergebnisse der Universität für Bodenkultur, wonach über 800 Kilometer schutzwürdige steirische Flusskilometer nicht unter Schutz stehen, zum Anlass genommen um per Antrag die Schutz-Ausweitung zu fordern. Die Koalitionsfraktionen sehen den dringenden Handlungsbedarf jedoch nicht: Die LandesrätInnen Seitinger und Lackner kündigen in ihrer Stellungnahme eine Evaluierung an, die noch in diesem Jahr stattfinden soll.

Krautwaschl ist damit nicht zufrieden: „Nur mehr 15% der heimischen Flüsse und Bäche befinden sich in einem ökologisch ,sehr guten Zustand‘“, zitiert sie die Wissenschaft: „Wir müssen endlich ins Handeln kommen“, appelliert sie.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at