Herrenloser Koffer führte zu Polizeieinsatz. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Gries. – Ein vor dem Polizei-Stützpunkt West in der Karlauerstraße abgestellter herrenloser Koffer führte Mittwochabend, 28. April 2021, zu einem Polizeieinsatz.

Gegen 21:45 Uhr bemerkte eine Polizeistreife im Einfahrtsbereich des Stützpunktes West einen dort abgestellten Koffer. Da die Befürchtung nahelag, dass es sich um einen gefährlichen Gegenstand handelt, wurden mehrere Straßensperren errichtet. Anrainer der umliegenden Wohnhäuser wurden aufgefordert, sich von den Fenstern fernzuhalten. Sachverständige des Entschärfungsdienstes nahmen die genauere Begutachtung des Koffers vor und konnten schlussendlich Entwarnung geben. Im Koffer befand sich diverser Unrat wie Kabel, Batterien und Kleidung. Die Ermittlungen nach dem Besitzer des Koffers laufen.

Verdacht der Tierquälerei

Hausmannstätten, Bezirk Graz-Umgebung. – Ein bislang unbekannter Täter steht im Verdacht, zu einem unbekannten Zeitpunkt vor einigen Wochen, einen Hasen getötet und auf einen Baumstumpf genagelt zu haben.

Ein Spaziergänger fand Mittwochnachmittag, 28. April 2021, in einem Wald im Ortsteil Berndorf einen gehäuteten und geköpften Kadaver eines Hasen, der offenbar mit mehreren Nägeln an einem Baumstumpf befestigt war. Eine Polizeistreife übernahm die Ermittlungen und zog einen Jäger zur Begutachtung bei. Der Jäger bestätigte, dass es sich um einen Hasen-Kadaver handelt, der offenbar bereits seit mehreren Wochen an dem Baumstumpf festgenagelt sei. Aufgrund des Verwesungsgrades konnte nicht festgestellt werden, wie der Hase zu Tode gekommen ist und ob der Hase vom unbekannten Täter gehäutet worden war . Die Ermittlungen nach dem Täter laufen.

Weitere Zeugen gesucht

Lang, Bezirk Leibnitz. – Wie bereits berichtet, kam es Dienstagfrüh, 27. April 2021, zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurden zwei Personen schwer und eine Person leicht verletzt. Eine Person erlitt einen Schock.

Die Polizeiinspektion Lebring ist mit den Erhebungen des gegenständlichen Unfallherganges befasst und sucht dringend nach weiteren Zeugen.

Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können, mögen sich mit der Polizeiinspektion Lebring, Tel. Nr.: 059 133/6171, in Verbindung setzen.

Alpinunfall

St. Peter-Freienstein, Bezirk Leoben. – Ein 80-Jähriger kam Donnerstagmittag, 29. April 2021, bei einer Wanderung zu Sturz und verletzte sich schwer.

Der 80-Jährige aus Leoben unternahm alleine eine Wanderung im Bereich Tollinggraben. Gegen 13:05 Uhr kam er aus eigenem Verschulden zu Sturz und verletzte sich im Bereich der Hüfte. Aufgrund der starken Schmerzen konnte er seinen Weg nicht fortsetzen und setzte einen Alpinnotruf (140) ab. Der Mann wurde von Kameraden der Bergrettung Leoben erstversorgt und vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 in das UKH Graz geflogen.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at