Schwerer Diebstahl geklärt – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Heimschuh, Bezirk Leibnitz. – Ein 18-Jähriger steht im Verdacht, bereits am 13. April 2021, aus einer Handkassa Goldbarren im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen zu haben. Polizisten konnten die Tat nun klären.

Der 18-jährige Leibnitzer hielt sich zum Tatzeitpunkt zwecks handwerklicher Arbeiten im Haus der Geschädigten auf. In einem unbeobachteten Moment stahl er aus einer Handkasse (welche sich im Schlafzimmer des Hauses befand) Goldbarren. Gemeinsam mit einem 18-jährigen Bekannten (ebenfalls aus dem Bezirk Leibnitz) verkaufte er das Diebesgut gewinnbringend in Graz. Ermittlern gelang es nun den beiden Verdächtigen die Tat nachzuweisen. Beide Tatverdächtige legten mittlerweile auch ein umfassendes Geständnis ab. Die Ermittler stellten einen Teil der Geldsumme sicher und folgten es an die Geschädigten wieder aus.  Die Verdächtigen werden der Staatsanwaltschaft Graz wegen schweren Diebstahl bzw. Hehlerei angezeigt.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at