Für die Polizei und den Spitzensport im Einsatz

Graz.- 12 Spitzensportlerinnen und -sportler absolvieren derzeit den ersten Teil ihrer Grundausbildung am Bildungszentrum Graz und tauschten für die nächsten Wochen ihre Trainingskleidung gegen die Uniform.

Die angehenden Polizistinnen und Polizisten werden derzeit in der steirischen Landeshauptstadt auf ihren Dienst für die verschiedenen Landespolizeidirektionen (Niederösterreich, Tirol, Kärnten, Salzburg und Oberösterreich) vorbereitet. In den letzten Tagen stand die ersten Einheiten Einsatztraining am Lehrplan. Hier erlenen die Aspirantinnen und Aspiranten, wie man sich im Einsatzfall richtig verhält.

Insgesamt fünf Jahre dauert die Grundausbildung der Athletinnen und Athleten. Es gibt fünf Präsenzphasen in der Dauer von jeweils fünf Wochen. Zudem wurden E-Learning-Module eingeführt, damit die Kolleginnen und Kollegen auch lernen können, wenn sie trainieren oder einen Wettkampf bestreiten. Danach folgt die Dienstprüfung. Die erste Präsenzphase der 12 Sportlerinnen und Sportler dauert noch bis siebten Mai 2021.

Danach widmen sich die zukünftigen Beamtinnen und Beamten zwischenzeitlich wieder ihren sportlichen Leistungen. Die Disziplinen der jungen Damen und Herren sind vielfältig: Mit Elisabeth Aigner (NÖ), Fabio Gstrein (T), Christoph Krenn (NÖ), Elisabeth Reisinger (OÖ) und Stefan Rieser (S) gehen fünf Sportlerinnen und Sportler in der Disziplin Schi Alpin auf Medaillenjagd. Elisabeth Aigner konnte zudem als Guide für ihre sehbeeinträchtigte Schwester auch Erfolge im Para-Schi-Weltcup erzielen.

Ebenfalls im Wintersport erfolgreich sind Katrin Beierl der Landespolizeidirektion (LPD) Tirol (Bobsport), Jakob Dusek der LPD Niederösterreich (Snowboard Cross), Fabian Obmann der LPD Kärnten (Snowboard Alpin) sowie Hannah Prock und Lisa Schulte der LPD Tirol (beide Kunstbahnrodeln).

Mit einem Sportgerät der etwas anderen Art ist Alisa Fessl (Kärnten) auf Erfolgskurs: Sie nimmt mit dem Skateboard seit mehreren Jahren erfolgreich an internationalen Wettkämpfen teil. Die Salzburgerin Laura Maria Schöfegger stellt ihr Können im Segeln unter Beweis.

„Wir freuen uns darüber, dass die Spitzensportlerinnen und Spitzensportler des Innenministeriums hier in Graz ausgebildet werden. Ich wünsche Ihnen alles Gute auf ihrem Karriereweg bei der Exekutive aber auch bei ihren sportlichen Wettkämpfen“, sagt Landespolizeidirektor Gerald Ortner.

©LPD Stmk/Schartner

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at