Sachbeschädigung durch unbekanntes Projektil. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Riegersburg, Bezirk Südoststeiermark. – Sonntagnachmittag, 25. April 2021, erstattete ein 42-jähriger Südoststeirer bei der Polizei eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Sein Firmenfahrzeug wurde von einem unbekannten Projektil beschädigt.

Der Anzeiger gab an, die Sachbeschädigung am Firmen-LKW bei der Fahrzeugreinigung heute Mittag bemerkt zu haben. Woher die Sachbeschädigung stammt, ist noch nicht bekannt. Das Fahrzeug wurde am Samstagvormittag zwischen 09:00 Uhr und 10:00 Uhr vom Gemeindegebiet Riegersburg über die B66 nach Ilz und wieder retour bewegt. Danach war das Fahrzeug auf einem privaten Parkplatz abgestellt.

Das unbekannte Projektil durchbohrte die Kabine des Firmen LKW auf der linken vorderen Fahrzeugseite und durchdrang einen Werkzeugkoffer, der sich im Inneren des Fahrzeuges befand. Vom Projektil blieben laut Angaben des Anzeigers lediglich silberne Metallsplitter zurück, die nicht gesichert werden konnten. Ob und von welcher Waffe das Projektil stammt, ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

Es entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Mortantsch, Bezirk Weiz. – Bei einem Verkehrsunfall Sonntagnachmittag, 25. April 2021, wurden ein Mädchen (14) und ein Bursche (15) verletzt.

Gegen 15.15 Uhr fuhr ein 15-jähriges Mädchen mit ihrem Moped auf der L356 in Richtung Graz. Hinter ihr fuhr der 15-jährige Bursche mit seinem Moped, auf dem sich die 14-Jährige befand. Die vorausfahrende Mopedlenkerin hielt ihr Fahrzeug an um zu wenden. Der Bursche übersah dies und fuhr der 15-Jährigen auf. Dabei kamen alle drei Personen zu Sturz. Während die 15-Jährige unverletzt blieb, verletzten sich die Unfallbeteiligten auf dem zweiten Moped unbestimmten Grades. Nach der Erstversorgung brachte das Rote Kreuz die beiden Verletzten ins LKH Graz. An den Fahrzeugen entstand durch den Unfall Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Gralla, Bezirk Leibnitz. – Bei einem Verkehrsunfall Sonntagnachmittag, 25. April 2021, kam ein Motorradfahrer zu Sturz und wurde verletzt.

Gegen 13:45 Uhr übersah eine 53-jährige PKW Lenkerin aus dem Bezirk Leibnitz beim Überqueren eines Begleitweges in Gralla einen von rechts kommenden Motorradlenker. Der 19-Jährige, ebenfalls aus dem Bezirk Leibnitz, dürfte sein Fahrzeug laut Zeugenaussagen mit nicht angepasster Fahrgeschwindigkeit gelenkt haben, sodass er nicht mehr ausweichen konnte und in weiterer Folge den PKW touchierte.

Der Motorradlenker kam zu Sturz und wurde unbestimmten Grades verletzt. Er wurde an der Unfallörtlichkeit vom Notarzt erstversorgt und anschließend in das LKH Graz verbracht.

Im Einsatz war die Feuerwehr Untergralla mit 13 Kräften, sowie das Rote Kreuz mit Notarzt.

Bei der unfallbeteiligten PKW-Lenkerin wurde ein Alkoholtest durchgeführt, dieser verlief negativ. Beim zweitbeteiligten Motorradlenker konnte aufgrund der Verletzungen kein Alkomattest durchgeführt werden.

Es entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at