Veranstalter-Schutzschirm wird auf 10 Mio. Euro erhöht

Unseren Veranstaltungs-Betrieben fehlt seit Monaten die Geschäfts- und Lebensgrundlage. Um Anreiz und Sicherheit für die künftige Planung von Veranstaltungen zu geben, hat die Bundesregierung einen Schutzschirm für Veranstaltungen gespannt. Seit Mitte Jänner 2021 können Anträge bei der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank gestellt werden. Tourismusministerin Elisabeth Köstinger hat sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass der EU-Beihilfenrahmen angehoben wird. Das bedeutet auch für den Veranstalterschutzschirm eine Erhöhung der maximalen Haftungssumme auf 10 Mio. Euro pro Betrieb und eine längere Geltungsdauer:
 

  • Bisher konnte aus dem Schutzschirm max. 1 Mio. Euro pro Veranstalter beantragt werden. Eine erste Erhöhung auf 2 Mio. Euro pro Veranstalter wurde nachgezogen und ist bereits beantragbar.
     
  • In einem weiteren Schritt wird der Schutzschirm als Haftungsmodell mit einer maximalen Haftungsübernahme von 10 Mio. Euro pro Veranstalter umgesetzt. Antragstellungen bei der ÖHT sind voraussichtlich ab dem Sommer möglich.
     
  • Bisher war die Beantragung bis Juni 2021 befristet. Aufgrund der anhaltenden Coronakrise wurde der Beantragungszeitraum bis Dezember 2021 verlängert.


Tourismusministerin Elisabeth Köstinger: „Die Erhöhung auf 10 Mio. Euro ist enorm wichtig, vor allem für große Veranstaltungen. Sie bringt Planungssicherheit und sorgt dafür, dass auch große Events – von der Messe bis zur großen Kulturveranstaltung – wieder in Angriff genommen werden können.“

Nähere Informationen zum Veranstalterschutzschirm stehen auf unserer Plattform www.sichere-gastfreundschaft.at zur Verfügung.

Wir halten Dich weiter am Laufenden!


Liebe Grüße und bleib gesund
dein Team von „Sichere Gastfreundschaft“ 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at