Suchtmittelhändler ausgeforscht – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Gratkorn, Bezirk Graz-Umgebung. – Suchtgiftermittler der Polizeiinspektion Gratwein forschten einen 20-Jährigen aus. Er steht im Verdacht, in einem Zeitraum von etwa drei Jahren, mehr als drei Kilogramm Marihuana verkauft zu haben.

Seit mehreren Monaten führten die Suchtgiftermittler Erhebungen gegen den im Bezirk Graz-Umgebung wohnhaften 20-jährigen Ungarn. Er steht im Verdacht, in einem Zeitraum von etwa drei Jahren mehr als drei Kilogramm Marihuana, mit einem Verkaufswert von mehr als 30.000 Euro, verkauft zu haben.

Bei einer Hausdurchsuchung Anfang des Jahres 2021 wurden etwa 200 Gramm Marihuana, mehrere Gramm Kokain sowie selbst hergestelltes Cannabis-Öl sichergestellt.

Zudem wurden etwa 30 Abnehmer im Alter zwischen 16 und 27 Jahren, wohnhaft in den Bezirken Graz-Umgebung, Graz, Murau und Hartberg-Fürstenfeld, ausgeforscht und angezeigt.

Bei seiner Einvernahme war der Tatverdächtige teilweise geständig.

Er wird auf freiem Fuß angezeigt.

Einbruch in Firmenbus

Graz, Bezirk Wetzelsdorf. – Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Mittwoch, 21. April 2021, in einen Firmenbus ein und stahlen mehrere Werkzeuge. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Mit einem bislang unbekannten Werkzeug brachen die Unbekannten den Kofferraum des auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellten Fahrzeuges auf. Aus dem Fahrzeug stahlen sie mehrere Werkzeuge (Bohrmaschinen, Akkubohrer usw.).

Verkehrsunfall: Fahrradfahrer verletzt

Sankt Margarethen an der Raab, Bezirk Weiz.- Mittwochvormittag, 21. April 2021, ereignete sich auf der Industriestraße ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein Fahrradfahrer stieß gegen einen Pkw.

Gegen 09.25 Uhr wollte ein 18-jähriger Weizer mit seinem Pkw in einen Parkplatz einbiegen. Dabei dürfte er einen entgegenkommenden, 60-jährigen Fahrradfahrer übersehen haben. Dieser kam zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades. Die Rettung transportierte den Verletzten in das LKH-Feldbach.

Ölaustritt

Voitsberg. – Mittwochvormittag, 21. April 2021, kam es beim Wirtschaftshof zu einem Ölaustritt. Zirka 250 Liter flossen in den Tregistbach und in die Kainach. Umweltkundige Organe eruierten bislang keine konkreten Schäden. 

Ein Arbeiter (23) war gegen 10.50 Uhr mit Verladearbeiten eines Trafos beschäftigt. Dazu verwendete er einen Kran. Aufgrund eines technischen Gebrechens stürzte der Trafo zu Boden und in weiterer Folge floss Trafoöl in den in der Nähe befindlichen Tregistbach und in weiterer Folge in die Kainach. Einsatzkräfte der Feuerwehr (Voitsberg, Krems, Mooskirchen und Hallersdorf) errichteten mehrere Ölsperren. Hinzugezogene umweltkundige Organe eruierten den Sachverhalt und stellten bislang keine Schäden fest.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at