Pensionistenverband fordert Lockerung der Besuchsbeschränkungen in Alten- und Pflegeheimen – PVÖ-Stanzer: Beschränkungen nicht mehr angemessen

Der Pensionistenverband Steiermark fordert heute UNEINGESCHRÄNKTE Besuchsmöglichkeiten in den Pflege- und Seniorenheimen. Weil sich in den genannten Einrichtungen besonders viele Menschen aufhalten, die zur Risikogruppe gehören und weil sich das Coronavirus besonders in einigen Alten- und Pflegeheimen schnell verbreitete, gelten bis dato nach wie vor strenge Besuchsbeschränkungen. Mittlerweile hat sich die Zahl der Neuerkrankungen deutlich reduziert, die Situation in den Heimen hat sich offenbar mit dem 5-fach-Schutz – also mit Impfung, negativem Testergebnis, FFPS2-Maske, Abstand und Desinfektion – massiv verbessert, dennoch sind die Besuchsregelungen in den steirischen Einrichtungen kaum gelockert worden.

“Viele Menschen in den Alten- und Pflegeheimen leben von Besuch zu Besuch. Tägliche Besuche, auch von mehreren Angehörigen z.B. der Tochter mit den beiden Enkerln, bedeuten für die betagten Menschen unglaubliche Lebensfreude und sind auch deren psychische Gesundheit von unschätzbarer Bedeutung. Niemand darf in den Einrichtungen vereinsamen”, so Stanzer.

“Die BewohnerInnen und ihre Angehörigen mussten schon viel zu lange leiden! Viele haben ihre Familien, die Enkerln und Urenkerln, Freunde, Bekannte oder frühere Nachbarn seit einem halben Jahr nicht mehr gesehen. Die nun gelockerten aber immer noch eingeschränkten Besuchsbeschränkungen sind so rasch als möglich durch uneingeschränkte Besuchsregelungen unter Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen zu ersetzen. Viele haben die Angst, dass sie nicht mehr genug Zeit geschenkt bekommen, um das noch erleben zu dürfen”, so Stanzer, der Landesrätin Bogner-Strauß auffordert, die Besuchsregelung in steirischen Seniorenheimen zu lockern.

© Pensionistenverband Steiermark

Klaus Stanzer © Pensionistenverband Österreichs

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at