MedAT-Aufnahmeverfahren zum Medizinstudium: 17.823 Anmeldungen

(Wien/Innsbruck/Graz/Linz, 20-04-2021) Ende März endete die Anmeldefrist für eine Teilnahme an den gemeinsamen Aufnahmeverfahren der Medizinischen Universitäten in Wien, Innsbruck und Graz sowie an der Medizinischen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz. Insgesamt haben sich 17.823 Personen mit 31. März 2021 verbindlich für die Aufnahmeverfahren am 21. Juli angemeldet. Im März 2020 waren es 17.600 verbindlich Angemeldete gewesen.

Die Anmeldezahlen im Detail:

Medizinische Universität Wien: Insgesamt 8.713 Anmeldungen (2020: 8.620) – 8.044 für Humanmedizin, 669 für Zahnmedizin. Davon sind 3.120 Männer (2020: 3.137), 5.587 Frauen (2020: 5.481) und 6 divers (2020: 2).

Medizinische Universität Innsbruck: Insgesamt 3.951 Anmeldungen (2020: 4.009) – 3.620 für Humanmedizin, 331 für Zahnmedizin. Davon sind 1.395 Männer (2020: 1.492) und 2.555 Frauen (2020: 2.517) und 1 divers (2020: 0).

Medizinische Universität Graz: Insgesamt 2.936 Anmeldungen (2020: 3.139), 2.759 für Humanmedizin, 177 für Zahnmedizin. Davon sind 1.097 Männer (2020: 1.191) und 1.839 Frauen (2020: 1.948).

Medizinische Fakultät der JKU Linz:  Insgesamt 2.223 Anmeldungen (2020: 1.832). Davon sind 850 Männer (2020: 698) und 1.373 Frauen (2020: 1.133) und 0 divers (2020: 1).

Inhalte der Aufnahmetests MedAT-H und MedAT-Z

Der Aufnahmetest für Humanmedizin (MedAT-H) ist ein mehrteiliges, schriftliches Verfahren und gliedert sich in folgende Abschnitte:

  • Basiskenntnistest Medizinische Studien: Überprüfung des schulischen Vorwissens aus den Bereichen Biologie, Chemie, Physik und Mathematik.
  • Textverständnis: Überprüfung von Lesekompetenz und Verständnis von Texten.
  • Kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten: Dieser Testteil besteht aus fünf Aufgabengruppen (Figuren zusammensetzen, Zahlenfolgen, Wortflüssigkeit, Gedächtnis und Merkfähigkeit sowie Implikationen erkennen) und erfasst kognitive Basisfähigkeiten und -fertigkeiten.
  • Sozial-emotionale Kompetenzen: Dieser Testteil besteht aus den Aufgabengruppen Emotionen erkennen und Soziales Entscheiden, die wesentliche Aspekte sozial-emotionaler Kompetenzen erfassen.

Der Aufnahmetest für die Zahnmedizin (MedAT-Z) ist zum überwiegenden Teil identisch mit dem MedAT-H. Anstelle des Testteils Textverständnis und der Aufgabengruppe Implikationen erkennen werden im Testteil Manuelle Fertigkeiten die Aufgabengruppen Drahtbiegen und Formen spiegeln eingesetzt.

Insgesamt 1.740 Studienplätze

Für das Studienjahr 2021/22 stehen für Human- und Zahnmedizin insgesamt 1.740 Plätze zur Verfügung, davon 740 an der Medizinischen Universität Wien, 400 an der Medizinischen Universität Innsbruck, 360 an der Medizinischen Universität Graz und 240 an der Medizinischen Fakultät der JKU Linz. Mindestens 95 Prozent der Studienplätze sind EU-BürgerInnen und ihnen im Hinblick auf den Studienzugang gleichgestellten Personen vorbehalten und mindestens 75 Prozent der Studienplätze Studienwerbenden mit einem Reifezeugnis aus Österreich. Diese Kontingentregelung gilt allerdings nur für die Vergabe der Studienplätze in Humanmedizin.

Termine der Aufnahmeverfahren Human- und Zahnmedizin 2021:
Mittwoch, 21. Juli 2021: Aufnahmeverfahren MedAT in Wien/Salzburg, Innsbruck, Graz und Linz; Ende der 33. Kalenderwoche 2021: Bekanntgabe der Testergebnisse. Alle Infos unter www.medizinstudieren.at

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at