Mit Messer verletzt – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Voitsberg, Bezirk Voitsberg. – In den frühen Morgenstunden des 20. April 2021, attackierte ein 40-Jähriger einen 35-Jährigen (beide Österreicher) mit einem Taschenmesser. Polizisten nahmen den Täter fest. Das Landeskriminalamt Steiermark hat die Ermittlungen übernommen.

Der 40-jährige (er dürfte unter psychischen Problemen leiden) übernachtete bei einer ihm bekannten Familie. Gegen 04.00 Uhr ergriff er aus unbekannten Gründen ein Taschenmesser und verletzte den 35-Jährigen. Die Rettung transportierte den am Oberkörper Verletzten in das LKH-Graz. Sein Zustand ist stabil. Das Landeskriminalamt Steiermark hat Ermittlungen zum versuchten Mord aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete die körperliche Untersuchung des Tatverdächtigen an. 

Brandereignis

Graz, Bezirk Straßgang. – Montagnachmittag, 19. April 2021, führte vermutlich ein defektes Kabel zu einem Wohnungsbrand. Tiere und Menschen kamen nicht zu Schaden, es entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe.

Das Feuer brach gegen 14:00 Uhr im Schlafzimmer der Wohnung vermutlich durch das defekte Ladekabel einer Spielekonsole aus. In der Wohnung befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen. Die Personen aus den umliegenden Wohnungen wurden evakuiert. Der Brand konnte um 14:32 Uhr vollständig gelöscht werden.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr mit 23 Kräften und sechs Fahrzeugen, sowie das Rote Kreuz.

Wirtschaftsgebäude in Brand

Schäffern, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Montagnacht, 19. April 2021, geriet ein Wirtschaftsgebäude in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 23.00 Uhr geriet das Wirtschaftsgebäude in Guggendorf aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Der Bewohner des angrenzenden Wohnhauses entdeckte den Brand selbst, nachdem er Brandgeruch wahrnahm. Ein im Wirtschaftsgebäude untergebrachtes Hausschwein wurde noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Durch rasche Löscharbeiten von rund 90 Einsatzkräften der Feuerwehren Schäffern, Schlag, Zöbern und Aspang konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohngebäude verhindert werden. Auch den Brand im Wirtschaftsgebäude selbst konnten die Feuerwehren rasch unter Kontrolle bringen und dadurch eine großflächige Ausbreitung der Flammen verhindern.

Verletzte wurde beim Brand niemand. Einsatzkräfte der Feuerwehr Schäffern hielten noch in den Nachtstunden Brandwache.

Brandursache sowie Schadenshöhe stehen bislang noch nicht fest. Diesbezüglich sind weitere Ermittlungen im Gange.

Schwerer Betrug

Nestelbach bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Ein deutscher Staatsbürger steht im Verdacht, in betrügerischer Absicht über das Internet Hundewelpen angeboten zu haben.

Ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung wurde im Internet über eine Homepage auf einen Labradorwelpen aufmerksam. Nach einer Anfrage kontaktierte der 36-jährige Verdächtige aus Deutschland das Opfer per WhatsApp und übermittelte auch seinen Personalausweis. Der Transport des Tieres sollte über ein Logistikunternehmen abgewickelt werden. Aufgrund mehrerer logistischer Probleme (mit der Transportbox des Hundes, der Zollpapiere und anderer Formalitäten) forderte das Unternehmen mehrere tausend Euro.  Das Opfer überwies die Summe in fünf Teilbeträgen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at