Von Auto überrollt/Schwerer Raub. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Fischbach, Bezirk Weiz. – Eine 54-jährige Zeitungszustellerin wurde Samstagfrüh, 17. April 2021, vom eigenen Auto überrollt und schwer verletzt.

Gegen 3.30 Uhr hielt die 54-Jährige aus dem Bezirk Weiz ihren Pkw auf einer Gemeindestraße an, um die Zeitung zuzustellen. Beim Aussteigen kam sie aus ungeklärter Ursache zu Sturz und wurde in weiterer Folge im Bereich des linken Unterschenkels von ihrem eigenen Fahrzeug überrollt. Der Pkw kam nach wenigen Metern auf einer Wiese zum Stillstand.

Die Frau verständigte ihren Mann über den Unfall und wurde schließlich mit einer schweren Verletzung von der Rettung in das LKH Bruck an der Mur gebracht. Ermittlungen ergaben, dass die Handbremse nicht fixiert und auch kein Gang eingelegt war.

Raub- Zeugenhinweise erbeten

Graz, Bezirk Gries. – Ein unbekannter Täter überfiel Freitagnachmittag, 16. April 2021, eine Frau und raubte Bargeld in geringer Höhe.

Der mutmaßliche Täter lauerte der 77-Jährigen aus dem Bezirk GU gegen 16:53 Uhr in einer Tiefgarage in der Lazarettgasse auf und stieg, für das Opfer überraschend, in deren abgestellten Pkw. Mit vorgehaltener Schusswaffe forderte er die Herausgabe sämtlicher Bargeldbestände. Das Opfer leistete den Forderungen des Täters Folge und wurde nicht verletzt.

Der mutmaßliche Räuber flüchtete unmittelbar nach der Tat zu Fuß in östliche Richtung zum Parkplatz einer Postfiliale, von dort setzte er mit einem Elektroroller seine Flucht fort. Eine Alarmfahndung verlief negativ. Das Kriminalreferat des SPK Graz ersucht etwaige Zeugen des Vorfalles, sich unter der Telefonnummer 059133/65/3333 zu melden.    

Nachtrag zu schwerem Raub        –        Veröffentlichung von Lichtbildern, Täterbeschreibung und bessere Beschreibung des Fluchtfahrzeuges 

Zur vorangegangen Presseaussendung betreffend des Raubes in Graz ordnete die Staatsanwaltschaft Graz nun mündlich an, Fahndungsfotos aus Überwachungskameras in den Medien zu veröffentlichen. Im Anhang befinden sich zwei Fotos, die den Verdächtigen und das Fluchtfahrzeug zeigen dürften.  

Zum Fluchtfahrzeug wird angemerkt, dass dieses laut der offiziellen Begriffsbestimmung als Elektrofahrrad bezeichnet wird. Zum besseren Verständnis empfiehlt sich für Medienvertreter aber die handelsübliche Bezeichnung E-Scooter (ohne Kennzeichentafel). Dieser Begriff dürfte das tatsächliche Fluchtfahrzeug besser beschreiben. Ebenso wird nun die Täterbeschreibung übermittelt: Täter männlich, geschätzte 180 Zentimeter, eher schlank, sprach einwandfreies Deutsch ohne Akzent, heller Hauttyp, dunkle Hose, olivgrüne Sportjacke mit Kapuze, schwarze Faustfeuerwaffe. 

Lichtbilder: Quelle LPD Stmk 

Motorraddiebstahl

Graz, Bezirk Puntigam. – Unbekannte Täter stahlen in der Nacht auf Samstag, 17. April 2021, ein, in einem Carport ohne Kennzeichen abgestelltes, Motorrad. Die Höhe der Beute beträgt mehrere tausend Euro. 

Die Tat wurde zwischen 20:00- und 08:15 Uhr vor einem Mehrparteienhaus am Gaisbacherweg verübt, das Fahrzeug war mit einer Absperrkette gesichert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at