Mit Messer bedroht. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Innere Stadt. – Ein 17-Jähriger bedrohte Freitagabend, 16. April 2021, einen 23-Jährigen mit einem Messer. Verletzt wurde niemand.

Gegen 19.30 Uhr verständigte ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Leoben die Polizei, nachdem er zuvor im Grazer Stadtpark von einem 17-Jährigen mit einem Klappmesser bedroht worden war. 

Im Zuge einer sofortigen Fahndung konnte der Tatverdächtige aus dem Bezirk Graz-Umgebung im Bereich der Passamtswiese angetroffen werden. Das vom Opfer beschriebene Messer konnte sichergestellt werden. 

Grund für die Bedrohung dürfte ein vorausgegangener missglückter Suchtmittelhandel gewesen sein, bei dem der 23-Jährige vom Täter ein „Päckchen“ entwendet haben soll.

Der 17-Jährige wurde festgenommen und über Auftrag der Staatsanwaltschaft Graz in die Justizanstalt Jakomini eingeliefert. Er zeigte sich zum Tatvorgang nicht geständig.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Leoben. – Ein 24-jähriger, alkoholisierter Fahrzeuglenker fuhr Samstagfrüh, 17. April 2021, gegen mehrere parkende Autos. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach Mitternacht fuhr der 24-Jährige aus dem Bezirk Leoben mit seinem Fahrzeug auf der Judendorferstraße nördlich in Richtung L122. Auf Höhe des Hauses Nr. 32 geriet der Fahrzeuglenker, vermutlich aufgrund seiner starken Alkoholisierung, nach rechts auf den dortigen Parkstreifen und beschädigte dabei insgesamt vier abgestellte Fahrzeuge; an zwei Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Ein mit dem Fahrzeuglenker durchgeführter Alkomattest ergab eine schwere Alkoholisierung. Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen, er wird angezeigt.

Radfahrer kollidierte mit Pkw

Graz, Bezirk Sankt Peter. – Ein 57-jähriger Radfahrer kollidierte Freitagnachmittag, 16. April 2021, mit einem Pkw und verletzte sich schwer.

Gegen 17:10 Uhr fuhr ein 31-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Liezen von der Josef-Krainer-Straße kommend in den Kreisverkehr ein und wollte diesen in Richtung St.-Peter-Hauptstraße verlassen. Ein 57-jährige Grazer fuhr mit seinem Fahrrad aus westlicher Richtung kommend in den Kreisverkehr ein und wollte diesen ebenso in Richtung St.-Peter-Hauptstraße verlassen. Dabei dürfte er übersehen haben, dass der Pkw-Lenker sein Fahrzeug verkehrsbedingt – eine Person wollte den Schutzweg überqueren – angehalten hatte und stieß gegen die rechte Seite des Pkws. Schließlich stürzte der Radfahrer über die Motorhaube des Pkw auf die Fahrbahn und erlitt schwere Verletzungen im Gesichtsbereich. Der Verletzte wurde von der Rettung in das LKH Graz gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Von Leiter gestürzt

Fischbach, Bezirk Weiz. – Ein 56-Jähriger stürzte Freitagnachmittag, 16. April 2021, von einer Leiter und verletzte sich schwer.

Gegen 16.30 Uhr wollte der 56-jährige Angestellte aus dem Bezirk Weiz mit einer rund drei Meter langen Leiter auf das zum Teil abgetragene Dach eines alten Bauernhauses steigen, um bei den aufgelegten Planen nach einer undichten Stelle zu suchen. Dabei dürfte die Leiter seitlich weggerutscht sein, wodurch der Mann aus einer Höhe von rund zwei Metern auf den schneebedeckten Boden fiel. Der 56-Jährige erlitt eine schwere Verletzung am rechten Knöchel und wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber C16 zum UKH Graz geflogen.

Verkehrsunfall

Tillmitsch, Bezirk Leibnitz. – Freitagnachmittag, 16. April 2021, kam es zu einer Kollision zwischen einer 26-jährigen Pkw-Lenkerin und einem 74-jährigen Traktorlenker. Beide Fahrzeuglenker wurden verletzt. 

Gegen 15.15 Uhr fuhr die 26-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark auf der L602 von Lebring kommend in Richtung Leibnitz. Zur selben Zeit fuhr der 74-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz mit seinem Traktor auf einer Gemeindestraße in Richtung L602 und beabsichtigte, diese zu überqueren. Dabei dürfte er die Pkw-Lenkerin übersehen haben und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Trotz Vollbremsung der 26-Jährigen kam es zu einem Zusammenstoß, wodurch der Traktor seitlich umkippte. 

Der 74-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Wagna gebracht, die Pkw-Lenkerin erlitt leichte Verletzungen.

Ein durchgeführter Alkotest verlief bei beiden Unfalllenkern negativ.

Forstunfall

Sankt Kathrein am Offenegg, Bezirk Weiz. – Ein 44-Jähriger wurde Freitagnachmittag, 16. April 2021, bei Forstarbeiten unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 15.00 Uhr war der 44-Jährige aus dem Bezirk Weiz in einem steilen Waldstück in der Nähe seines Anwesens mit dem Umschneiden eines morschen Baumes beschäftigt. Dabei brach ein Ast des Baumes und traf den Mann am Kopf. Der Verletzte wurde mit Schmerzen im Kopf- und Halsbereich von der Rettung ins LKH Weiz gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Sozialleistungsbetrug

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark. – Ein 58-Jähriger steht im Verdacht, seit Mai 2016 unrechtmäßig Sozialleistungen bezogen zu haben.

Ein Hinweis brachte den 58-Jährigen aus Tschetschenien in den Fokus polizeilicher Ermittlungen.

Der Mann war 2004 aufgrund seiner politischen Verfolgung nach Österreich gekommen und hatte erfolgreich einen Asylantrag gestellt. Nun stellte sich heraus, dass er in den letzten Jahren mit einem weiteren Reisepass monatelang im Ausland verweilte, ohne dies den Behörden zu melden. Der 58-Jährige steht im Verdacht in Österreich von mehreren Ämtern unrechtmäßig Sozialleistungen in der Höhe von rund Hunderttausend Euro erhalten zu haben.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at