Hotel Seevilla: Romantik Hotel und Hideaway für anspruchsvolle Gäste

Urlaub in der Seevilla ist immer wieder schön und macht glücklich!

So lautet die festgeschriebene Leitidee der Seevilla. Auf einem Glücksplatz erbaut, umgeben von unberührter Natur, in einer Sackgasse gelegen, ist nur das Rauschen des Baches und Vogelgezwitscher zu hören. Direkt am Altausseer See, beschützt von den Bergen Trisselwand und Loser liegt das Romantik Hotel Seevilla und bietet seinen Gästen Herzlichkeit, Geborgenheit, dies auf höchstem Niveau und bleibt dabei einzigartig und unverwechselbar – und genauso einzigartig wie das Haus, ist auch seine Küche, die Köstlichkeiten aus dem Ausseerland und internationale Gerichte auf den Tisch zaubert.

Fotos: Seevilla – 4 Sterne Superior Hotel in Altaussee: Romantik Hotel Seevilla

Die jung gebliebene Tradition

Das Ausseerland ist bekannt für die jung gebliebenen, ausgiebig gelebten Traditionen. Die authentische, unverfälschte, bodenständige und gleichzeitig edle Tracht, die gelebte und gerne gespielte Ausseer Musik oder die für die Einheimischen veranstalteten Feste, dadurch ursprünglich und nicht zur Vorführung degradiert, wo der Urlauber ein gern gesehener Gast ist. All dies machen das Ausseerland echt und einmalig – Viele sagen: „Eine Insel der Seligen“

So wie das Ausseerland ist auch die Seevilla: Die einstige herrschaftliche Villa Wagner, erbaut an einem der wohl schönsten Plätze der Welt, wurde von den Familien Maislinger und Gulewicz liebevoll und behutsam in ein 4-Sterne-Superior Hotel verwandelt, das selbst höchsten Ansprüchen gerecht wird.

Das Ausseerland: zu jeder Jahreszeit eine Reise wert

Obwohl das Salzkammergut eine beliebte Ferienregion ist, strahlt das Ausseerland auch während der Hauptreisezeiten Ruhe und Gemütlichkeit aus. Brauchtum und Traditionen sind in Aussee lebendige Bestandteile des täglichen Lebens – und Gäste sind gerne zum Mitfeiern eingeladen: Den Ausseer Fasching oder das Narzissenfest sollten Sie nicht vesäumen.

Im Sommer wie im Winter geht es im Salzkammergut sportlich zu. WandernMountainbikenFischenTauchenGolfenSkifahren und einiges mehr: Ein Urlaub im Ausseerland ist so vieles – nur niemals langweilig.

Planen Sie schon heute Ihre Anreise ins Ausseerland und senden Sie eine unverbindliche Urlaubsanfrage an Ihr 4****Superior Hotel Seevilla in Altaussee.

Zimmer und Appartements mit 4-Sterne-Superior Service im Salzkammergut

Im 4****S Hotel Seevilla stehen insgesamt 11 verschiedene Zimmertypen zur Wahl. Das Seevilla-Team berät Sie gerne bei der Auswahl von einem Zimmer in Altaussee.

Ein romantisches Doppelzimmer ist das ideale Nestchen für einige kuschelige Urlaubstage zu zweit. Familien und Sommerfrischler, die gerne länger in Altaussee bleiben möchten, fühlen sich in den geräumigen Appartements, die zum Teil über zwei getrennte Schlafräume verfügen, besonders wohl. Wer die Literaten des Ausseerlandes liebt, wird mit der Literatur im Zimmer seine große Freude haben.

Inklusivleistungen im Hotel Seevilla in Altaussee

Viele Leistungen Ihres Hotels Seevilla sind bereits im Zimmerpreis inkludiert. Andere Leistungen können Sie gegen Entgelt buchen. Kinder schlafen im Zimmer der Eltern zum äußerst günstigen Preis: Die Kinderermäßigung beträgt bis zu 80 Prozent! Hunde sind im Hotel Seevilla gerne willkommen – mit Ausnahme des Speisesaals und der Liegewiese.Zimmer:

Nehmen Sie am besten telefonisch unter der Nummer 0043/(0)3622/71302 mit dem Team im Hotel Seevilla Kontakt auf, um Ihr perfektes Zimmer in Altaussee zu finden – oder senden Sie eine unverbindliche Anfrage.

Spezialitäten im Restaurant in Altaussee

Sie duften, erfreuen das Auge und den Gaumen: Die vielfältig und raffiniert zubereiteten lokalen und internationalen Spezialitäten im Seevilla Restaurant in Altaussee überzeugen selbst Gourmets mit hohen Ansprüchen.

Eine bezahlte Anzeige der regionalen Wirtschaft

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at