Virtuelles internationales Schülertreffen an der BHAK/BHAS Liezen

SchülerInnen aus vier verschiedenen Ländern trafen sich in der Woche vor den Osterferien online, um zu den Themen Kunst und Kultur zusammenzuarbeiten. Organisiert wurde das Meeting von einem LehrerInnenteam der BHAK/BHAS Liezen im Zuge eines laufenden Erasmus Plus Projekts. In „vor-Corona-Zeiten“ waren Gruppen aus Liezen bereits nach Polen, Bulgarien und Italien gereist, um Land und Kultur kennen zu lernen. Aus den bekannten Gründen musste der Gegenbesuch nun virtuell erfolgen.

Den einleitenden Input erhielten die Gäste am Mittwoch von Herrn Mario Brandmüller, Leiter der Abteilung Kultur, Tourismus und PR des Stifts Admont. Er präsentierte viele interessante Fakten rund um das Stift. Das Highlight seiner Ausführungen stellte sicherlich die virtuelle 3D-Tour durch die weltberühmte Stiftsbibliothek dar.  Diese wurde dann zum Ausgangspunkt der Workshops der folgenden Tage. Die SchülerInnen waren aufgefordert, in international gemischten Teams mittels „storytelling“ eine digitale und multimediale Geschichte mit Bezug zur Bibliothek zu erarbeiten. Die Jugendlichen machten sich mit viel Kreativität und Begeisterung an die Arbeit. Die Sprachbarriere erwies sich dabei als vernachlässigbar, da sämtliche TeilnehmerInnen hervorragende Englischkenntnisse mitbrachten.

Bei der Ergebnispräsentation am Freitag waren die LehrerInnen der Teilnehmerländer hingerissen von den in Kooperation entstandenen „Stories“ ihrer Schützlinge. Auch Direktor MMag. Wolfgang Lechner war begeistert von der fantasievollen Vielfalt der Beiträge. „Gerade in Zeiten wie diesen sind grenzüberschreitende Initiativen wie diese besonders wichtig, um den europäischen Gedanken zu stärken“, stellte der Schulleiter fest. Auch ein noch so erfolgreiches virtuelles Meeting kann jedoch einen realen Schüleraustausch niemals ersetzen. Sobald die Umstände es erlauben, steht die BHAK/BHAS Liezen bereit, ihren SchülerInnen wieder reale internationale Erfahrungen zu ermöglichen.

Statement Mario Brandmüller (Leitung Abteilung Kultur, Tourismus und PR im Stift Admont, Geschäftsführer Kaiserau Tourismus GmbH):

Vor mehr als 15 Jahren maturierte ich an der Bundeshandelsakademie Liezen. Eine großartige Schule, deren Ausbildung für mein ganzes berufliches Leben von großer Bedeutung war.  Umso mehr ist es mir immer wieder eine Freude, einen Vortrag in der BHAK Liezen oder wie dieses Mal, via Videokonferenz zu halten. So war es mir möglich, den Jugendlichen aus den teilnehmenden Ländern neue digitale Präsentations- und Marketing-Methoden, sowie auch neue mögliche Zukunftsfelder aufzuzeigen.

Text: BHAK/BHAS Liezen/ Christoph Huber

Fotos ©BHAK/BHAS Liezen

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at