Mann ertrunken. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Gratkorn, Bezirk Graz-Umgebung. – Mittwochnachmittag, 31. März 2021, ertrank ein 82-Jähriger in seinem eigenen Teich. Der Mann dürfte bei Reinigungsarbeiten gestolpert und in das Wasser gestürzt sein. 

Zwischen 15.00 Uhr und 17.30 Uhr kam es zu dem Unfall. Die Ehefrau (77) des Ertrunkenen fand ihren Mann gegen 17.30 Uhr und rettete ihn aus dem Wasser. Für ihn kam die Hilfe jedoch zu spät. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen. 

Wohnhausbrand

Dienersdorf, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Mittwochabend, 31. März 2021, brach auf dem Dach eines Einfamilienhauses ein Brand aus. Die Rettung transportierte zwei Personen in das Krankenhaus. Die Brandursache ist noch unklar. 

Ein zufällig vorbeifahrender Nachbar bemerkte gegen 20.00 Uhr die Brandentstehung. Er setzte den  Feuerwehrnotruf ab und verständigte die Bewohner (eine Generationen-Familie) des Hauses. Der Schwiegersohn des Hauses (43) begann sofort mit ersten Löscharbeiten. Er konnte so ein weiteres Übergreifen der Flammen verhindern. Einsatzkräfte der Feuerwehr (Kaindorf und Hartberg) löschten den Brand. Die Rettung transportierte die Tochter (41) und den Schwiegersohn (43) mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das LKH Hartberg. Die Brandursache sowie die Schadenshöhe steht noch nicht fest und ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. 

Waldbrand

Halbenrain, Bezirk Südoststeiermark. – Mittwochnachmittag, 31. März 2021, brach in einem Waldstück ein Brand aus. Die Brandursache ist noch unklar.

Ein Zeuge nahm gegen 14:40 Uhr aus der Ferne eine Rauchentwicklung im Bereich des Waldes wahr. In weiterer Folge wurden die Einsatzkräfte verständigt. Beim Eintreffen dieser war ein Teil des Waldes bereits in Brand geraten. Ein weiterer Waldabschnitt befand sich ebenfalls in Vollbrand. Insgesamt 18 Feuerwehren waren an den Löscharbeiten beteiligt. Durch das Brandgeschehen brannte ca. ein Hektar des Waldes ab. Es kamen weder Menschen noch Tiere zu Schaden. Die Brandursache sowie die Schadenshöhe stehen noch nicht fest.

Festnahme nach gewerbsmäßigem Ladendiebstahl

Graz und Graz-Umgebung.  – Am Mittwochabend, 31. März 2021, kam es in einem Drogeriemarkt im Grazer Bezirk Lend zu einem Ladendiebstahl. Daraufhin konnten weitere Ladendiebstähle geklärt werden.

Im Rahmen der nach einem Ladendiebstahl eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen wurde ein 23-Jähriger ungarischer Staatsbürger mit seiner Lebensgefährtin im Nahbereich der Tatörtlichkeit von Polizist*innen der Polizeiinspektion Graz Lend kontrolliert. Sie hatten Gegenstände bei sich, welche auf eine Tatbeteiligung hinwiesen. Weitere Erhebungen ergaben, dass der Mann im Verdacht steht, mehrere Ladendiebstähle in Graz und Graz-Umgebung begangen zu haben. Es wurden vorwiegend hochpreisige Parfüms gestohlen. Die Gesamtschadenssumme steht noch nicht fest. Der 23-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Graz festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Graz überstellt. Seine Lebensgefährtin wurde auf freiem Fuß angezeigt. Weiterführende Ermittlungen zu weiteren Tatorten und Mittätern sind im Gange.

Alpine Notlage

Judenburg, Bezirk Murtal. –  Zwei Wanderer gerieten am Mittwoch, 31. März 2021, im Bereich des Zirbitzkogels in eine alpine Notlage. Die Crew des Polizeihubschraubers brachte die Beiden in Sicherheit. 

Die beiden Grazer, eine Frau (31) und ein Mann (29) begaben sich um 10.00 Uhr auf die Wanderung in Richtung Kreiskogel. Dort angekommen gingen sie Richtung Zirbitzkogel weiter, gerieten dabei in den tiefen weichen Schnee und verloren die Steigmarkierungen. Nach rund drei Stunden setzten die Beiden aufgrund ihrer Erschöpfung einen Notruf ab. Die Crew des Polizeihubschraubers (Flugeinsatzstelle Graz) sichtete die in Not geratenen im alpinen Gelände und rettete sie mit einem variablen Tau. Die Personen blieben unverletzt und traten eigenständig ihre Heimreise an. 

Sachbeschädigungen

Graz, Graz-Umgebung, Leibnitz. –  In der Nacht auf den Donnerstag, 1. April 2021, beschädigten bislang unbekannte Täter die Verglasungen von mehreren Bushaltestellen in den Bezirken Graz-Umgebung, sowie Leibnitz und im Stadtgebiet von Graz.

Bislang gibt es keine Hinweise auf die Täterschaft. Im beschädigten Glas bei den Tatörtlichkeiten im Bezirk Gösting und Lend sind Einschusslöcher ersichtlich. Der Einsatz einer CO2 Pistole wird vermutet. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Derzeit sind 19 Tatorte bekannt.

Brand in einem Wirtschaftsgebäude

Tieschen, Bezirk Südoststeiermark. – Donnerstagfrüh, 1. April 2021, kam es in einem Wirtschafsgebäude zu einem Brand. Die Ursache ist derzeit noch unklar. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Gegen 09:00 Uhr dürfte es im Heizraum des Wirtschaftsgebäudes eines 36-jährigen Südoststeirers zu einem Brand gekommen sein. Seine Mutter nahm eine dortige Rauchentwicklung wahr und verständigte die Einsatzkräfte. Die Hausbewohner konnten den Brand mittels Handfeuerlöscher löschen. Die Freiwilligen Feuerwehren Tieschen, Pichla bei Radkersburg und Deutsch Haseldorf standen mit insgesamt 23 Kräften im Einsatz. Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

Brandereignis

Mettersdorf am Saßbach, Bezirk Südoststeiermark. – In der Nacht auf Donnerstag, 1. April 2021, kam es in einer Holzindustrie zu einem Brand. Die Ursache ist derzeit noch nicht bekannt. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Gegen 00:25 Uhr dürfte aus bislang unbekannter Ursache die Filteranlage in einer Holzindustrie zu brennen begonnen haben. Die Mitarbeiter verständigten die Einsatzkräfte. Insgesamt standen 70 Kräften von neun Feuerwehren im Einsatz. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren Zehntausend Euro.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at