VKI-Energiekosten-Stop: Morgen letzte Möglichkeit zur Teilnahme

Bisher rund 39.000 Teilnehmer – Anmeldeschluss ist Mittwoch 31. März um 23:59 Uhr

„Gemeinsam weniger zahlen für Strom und Gas“ lautet die Devise der vom Verein für Konsumenteninformation (VKI) ins Leben gerufenen Aktion „Energiekosten-Stop“. Für den laufenden 10. Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas haben sich bisher bereits über 39.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vormerken lassen. Interessierte Haushalte haben noch bis einschließlich morgen, den 31. März die Möglichkeit, sich auf www.energiekosten-stop.at kostenlos und unverbindlich für die Aktion anzumelden.

Bereits seit 2013 organisiert der Verein für Konsumenteninformation im Zuge der Aktion Energiekosten-Stop in regelmäßigen Abständen den Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas. Dabei sammelt der VKI interessierte Konsumentinnen und Konsumenten, um im Rahmen eines Bestbieterverfahrens möglichst gute Energietarife für die Aktionsgemeinschaft zu erzielen. In Summe konnten die teilnehmenden Haushalte seit Beginn der Aktion ihre Energieausgaben um über 40 Millionen Euro reduzieren.

Neben der Kostenersparnis stehen beim Energiekosten-Stop auch immer Nachhaltigkeit und Tarif-Qualität im Fokus. Bei der derzeitigen 10. Aktion werden wieder drei Energie-Kategorien für das Bestbieterverfahren ausgeschrieben: Gas, Ökostrom und Umweltzeichen-Strom. Für alle Gemeinschaftstarife wird eine Preisgarantie von 18 Monaten gelten.

Ablauf der Aktion: In vier Schritten zu günstigeren Energietarifen

  1. Anmeldung: Bis 31.03.2021 können Interessierte über ein Onlineformular auf www.energiekosten-stop.at kostenlos und unverbindlich an der Aktion teilnehmen. Dazu genügen folgende Angaben: Name, E-Mail-Adresse, Postleitzahl, derzeitiger Energielieferant, ungefährer Jahresenergieverbrauch.
  2. Bekanntgabe Bestbieter: Am 13.04.2021 gibt der VKI die Gewinner des Bestbieterverfahrens bekannt. Am Bestbieterverfahren können alle Energielieferanten teilnehmen, die im Vorfeld den vom VKI festgelegten Qualitätskriterien zugestimmt haben.
  3. Benachrichtigung per E-Mail: Ab Anfang Mai 2021 erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine E-Mail-Nachricht mit Detailinformationen zu den erzielten Tarifen sowie der voraussichtlichen persönlichen Ersparnis, die sich durch einen Wechsel auf die Gemeinschaftstarife ergibt.
  4. Wechseln und sparen: Nach dem Erhalt des Angebots haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer rund sechs Wochen Zeit, um in Ruhe zu entscheiden, ob sie das Angebot annehmen und auf den Gemeinschaftstarif wechseln möchten.

SERVICE: Informationen zur VKI-Aktion gibt es auf www.energiekosten-stop.at.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at