Mit Straßenwalze schwer verletzt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Sankt Stefan im Rosental, Bezirk Südoststeiermark. – Freitagnachmittag, 26. März 2021, wurde ein 64-Jähriger bei Arbeiten mit einer Straßenwalze schwer verletzt.

Gegen 15.15 Uhr fuhr der 64-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark mit einer Straßenwalze auf der Wiese seines Anwesens um Unebenheiten auszugleichen. Dabei rutschte die 1,5 Tonnen schwere Walze an einer schrägen Stelle seitlich ab und kippte schließlich um. Der Mann wurde vom Fahrersitz geschleudert und mit dem linken Fuß unter dem Überrollbügel der Walze eingeklemmt. Zwei Nachbarn hörten die Hilfeschreie des Verletzten und konnten ihn aus seiner Lage befreien. 

Der 64-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in das LKH Feldbach gebracht, wo er operiert werden musste.

Arbeitsunfall

Weißkirchen in Steiermark, Bezirk Murtal. – Ein 30-Jähriger wurde Freitagnachmittag, 26. März 2021, bei Arbeiten mit einer Kreissäge schwer verletzt.

Gegen 17.30 Uhr führte der Mann aus dem Bezirk Murtal in einem Sägewerk auf einer Arbeitsmaschine Kapparbeiten bei Fichtenbrettern durch. Dabei dürfte der 30-Jährige aus Unachtsamkeit mit dem linken Handrücken in die Arbeitsmaschine geraten sein und sich dabei schwere Verletzungen zugefügt haben. Der Mann wurde nach der medizinischen Erstversorgung von der Rettung vorerst in das LKH Judenburg gebracht, in weiterer Folge mit dem C17 zum LKH Graz geflogen. 

Wanderer gestürzt

Sankt Radegund bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Freitagnachmittag, 26. März 2021, kam ein 69-jähriger Wanderer zu Sturz und verletzte sich schwer.

Gegen 13.40 Uhr kam der 69-jährige Grazer auf der Wanderstrecke der Lifttrasse der Schöckl-Seilbahn aus bislang unbekannter Ursache zu Sturz und verletzte sich schwer am Kopf. Er kontaktierte selbst via Handy den Notruf. Der Mann wurde nach einer Seilbergung vom Rettungshubschrauber C12 in das LKH Graz geflogen, wo er stationär aufgenommen wurde.

Wohnhausbrand

Mariazell, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Freitagvormittag, 26. März 2021, kam es in einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus zu einem Brand. Ein 44-Jähriger wurde ins Krankenhaus gebracht. 

Gegen 8.40 Uhr bemerkten Passanten eine starke Rauchentwicklung aus einem Mehrparteienhaus und verständigten die Einsatzkräfte. Die Feuerwehren Mariazell, Gußwerk, Gollrad, Mitterbach, Annaberg und Wienerbruck konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen und um 16.45 Uhr „Brand-aus“ geben. Ein 44-jähriger Mann aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag – er lebt alleine im Mehrparteienhaus – wurde zur weiteren medizinischen Abklärung in ein Krankenhaus gebracht. 

Die Schadenshöhe sowie die Brandursache sind bislang unbekannt und Gegenstand von Ermittlungen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at