Vorsicht in den Expositionen Ost und Nord!

Geringe Lawinengefahr. Schönes Wetter!

Gefahrenbeurteilung

Von der Turrach bis zum Stuhleck herrscht geringe Lawinengefahr. Vereinzelte Gefahrenstellen finden sich nordseitig im kammnahen Gelände. Hier ist eine Schneebrettauslösung nicht ausgeschlossen. Sonnseitig sind aus Fels- und Schrofengelände einige Lockerschneerutsche möglich. 

Schneedeckenaufbau

Die Schneedecke konnte sich setzen. Das Schneedeckenfundament ist großteils stabil, eventuelle Schwachschichten im Nordsektor sind Schichten aus kantigen Kristallen, eingeschneiter Oberflächenreif bzw. der Übergang zur harten Altschneedecke. 

Wetter

Bis um die Mittagszeit gibt es am Freitag auf den Bergen überall erneut meist ungetrübten Sonnenschein und gute Fernsicht. Am Nachmittag können sich dann einige Quellwolken bemerkbar machen und zum Teil höhere Gipfel der Gurktaler Alpen zwischendurch in Nebel hüllen. Der Wind dreht auf Südwest und frischt vor allem am Nachmittag oft mäßig auf. Die Temperaturen bleiben ähnlich wie am Vortag, in 2000m werden bis zu +1 Grad erreicht. 

Für Samstag kündigt sich zunehmend stark bewölktes und unbeständiges Bergwetter an. Die längsten sonnigen Auflockerungen sind am Vormittag noch von den Gurktaler Alpen bis zur Pack zu erwarten.

Tendenz

An der Lawinengefahr ändert sich wenig.

Quelle: Lawinenwarndienst Stmk

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at