Junioren-WM: Bacher holt auch im Big Air Silber

Nach dem zweiten Platz für Daniel Bacher bei der Junioren Weltmeisterschaft im Slopestyle landete der Tiroler auch im Big Air auf Platz zwei. Der Sieg ging erneut an den (Bald-) Österreicher Matej Svancer.

Bei der gestrigen Qualifikation stieg Bacher mit Platz sechs in das Finale der Besten 10 weiter auf.
Im heute ausgetragenen Finale überzeugte der 16-jährige Tiroler mit einem „Switch Triple 16“ die Judges. „Diesen Sprung habe ich heute zum ersten Mal in einem Wettkampf gemacht. Ich habe mich heute so gut und wohl gefühlt und freue mich nun riesig das ich den Sprung wie im Training ausführen konnte. Es waren super Erfahrungen und die Zeit in Russland war wirklich toll“, so der junge Tiroler. Den Sieg sicherte sich erneut der (noch) für Tschechien startende ebenfalls 16-jährige und mittlerweile österreichische Staatsbürger Matej Svancer, Bachers Klassenkamerad im Freestyle Gymnasium Saalfelden.

Bei besten Bedingungen und einer hervorragenden Organisation bei den Junioren Weltmeisterschaften in Krasnojarsk (Russland) resümiert Trainer Felix Prankl den Tag wie folgt, „es war einfach toll zuzusehen, wie sich Daniel und Matej heute gegenseitig gepusht haben. Bevor Matej in den letzten Run gestartet ist, lag Daniel in Führung. Matej setzte mit einem „Switch Quad 18“ (Anm. 4-Fach Salto) noch einen drauf und hat verdient gewonnen. Beide haben eine beeindurckende Leistung gezeigt.“, so Felix Prankl, EC Gruppentrainer der ÖSV Freeskier aus Russland.

Platz drei ging an Miro Tabanelli aus Italien. Noah Ressel, 16 Jahre aus Fiss in Tirol, welcher nach einem schweren Sturz in der Slopestyle Qualifikation einiges einstecken musste, belegte im Big Air Bewerb den 19. Rang.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at