Pkw gegen Fußgänger. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Lieboch, Bezirk Graz-Umgebung. – Donnerstagnachmittag, 18. März 2021, kollidierte eine 80-jährige Pkw-Lenkerin mit einem Fußgänger (19). Dieser erlitt schwere Verletzungen.

Gegen 16.00 Uhr fuhr die 80-jährige Grazerin mit ihrem Pkw auf der Radlpass Straße (B76) in Richtung Graz. Dabei kollidierte sie im Bereich eines Schutzweges bei Lieboch/Spatenhof aus bislang unbekannter Ursache mit einem 19-jährigen Fußgänger aus dem Bezirk Voitsberg. Dieser beabsichtigte gerade die Straße zu überqueren und wurde dabei vom Pkw der Grazerin zu Boden gestoßen und schwer verletzt. Einsatzkräfte des Rettungshubschraubers C12 flogen den 19-Jährigen ins LKH Graz. Die 80-Jährige blieb unverletzt. Am Seitenspiegel ihres Pkw entstand geringer Sachschaden.

Werkzeuge gestohlen

Wagnitz; Gössendorf, Bezirk Graz-Umgebung. – In der Nacht auf Freitag, 19. März 2021, wurden Firmenfahrzeuge aufgebrochen und daraus Werkzeug gestohlen.

In Wagnitz wurden im oben genannten Zeitraum zwei Firmenbusse aufgebrochen. Bislang unbekannte Täter stahlen daraus Werkzeug im Wert von über tausend Euro.

Ebenfalls unbekannte Täter brachen in Gössendorf einen Kastenwagen im selben Zeitraum auf und stahlen daraus Elektro-Handwerkzeuge und Kettensägen.

Ob ein Zusammenhang der beiden Vorfälle besteht ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Schwer verletzt

St. Stefan im Rosental, Bezirk Südoststeiermark. – Freitagnachmittag, 19. März 2021, verletzte sich ein 54-Jähriger bei Dreherarbeiten schwer.

Gegen 14:00 Uhr verrichtete der 54-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark Dreherarbeiten in einer Lagerhalle. Der Mann verletzte sich dabei schwer und wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 12 ins LKH Graz gebracht. Nähere Informationen zum Unfallhergang werden ermittelt.

Arbeitsunfall

Stadl-Predlitz, Bezirk Murau. – Freitagnachmittag, 19. März 2021, verletzte sich ein 60-Jähriger bei der Überprüfung einer Dübelanlage unbestimmten Grades.

Gegen 13:30 Uhr beabsichtigte der 60-Jährige aus dem Bezirk Murau gemeinsam mit seiner 53-jährigen Mitarbeiterin den Hydraulikstempel einer vollautomatisierte Dübelanlage auf Ölaustritt zu überprüfen. Da von der Vorderseite kein Ölaustrott festgestellt werden konnte, beabsichtigte der 60-Jährige die Dübelanlage von innen zu prüfen. Dafür dürfte er sich auf eine Metallstrebe auf der Anlage gestellt haben, die sich unmittelbar neben dem Hydraulikstempel befand. 

Die 53-Jährige dürfte die Anlage aufgrund einer Anweisung eingeschalten haben. In weiterer Folge wurde der 60-Jährige vom Hydraulikstempel erfasst und unbestimmten Grades am Fuß verletzt. Der Mann wurde erstversorgt und vom Roten Kreuz Murau ins Krankenhaus Tamsweg gebracht.

Diebstahl

Graz, Bezirk Straßgang. – Freitagmittag, 19. März 2021, stahl ein Unbekannter ein Elektrogerät und entzog sich der Anhaltung eines Ladendetektivs.

Gegen 11:15 Uhr stahl ein Unbekannter in einem Einkaufszentrum ein Elektrogerät. Ein Ladendetektiv beobachtete den Vorfall und beabsichtigte den Unbekannten anzuhalten. Dieser wehrte sich und entzog sich der Anhaltung. Der Mann flüchtete. Der Detektiv wurde dabei leicht verletzt.

Der unbekannte Mann war etwa 185 cm groß, hatte eine schlanke Statur und einen Vollbart, trug eine Brille sowie eine Haube und hatte lange dunkelbraune Haare. Hinweise sind an die Polizeiinspektion Graz-Kärntnerstraße unter 059 133/6586 erbeten.

Verkehrsunfall

Graz, Bezirk Gries. – Dienstagnachmittag, 16. März 2021, kam es zu einer Kollision zwischen einer Pkw-Lenkerin und einem 11-jährigen Mädchen. Die 11-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt.

Zwischen 17:15 und 17:45 Uhr überquerte die 11-Jährige aus Graz den Schutzweg die Kreuzung von der Annenstraße kommend in Richtung Westen. Bevor sie an der Ecke Europaplatz/Eggenberger Gürtel ankam, dürfte eine unbekannte Pkw-Lenkerin das Rotlicht missachtet haben. In weiterer Folge kam es zu einem Zusammenstoß der Pkw-Lenkerin mit der 11-Jährigen. Die 11-Jährige dürfte dabei unbestimmten Grades am Fuß verletzt worden sein. Laut Angaben der 11-Jährigen fragte die Pkw-Lenkerin ob sie verletzt sei, setzte ihre Fahrt allerdings fort. Die 11-Jährige begab sich ins LKH Graz.

Die unbekannte Lenkerin fuhr einen schwarzen SUV der Marke Mercedes mit einem GU-Kennzeichen, war zwischen 50 und 60 Jahre alt, korpulent und hatte blonde bzw. helle Haare. Die unbekannte Lenkerin sowie Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrsinspektion 1 des Stadtpolizeikommandos Graz unter 059-133/65-4100 zu melden.

Arbeitsunfall

Pinggau, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Ein 46-jähriger Arbeiter wurde Donnerstagnachmittag, 18. März 2021, bei Wildbachverbauungsarbeiten von einem herabstürzenden Kompressor erfasst und schwer verletzt.

Gegen 14.00 Uhr war der 46-Jährige aus dem Bezirk Weiz mit Wildbachverbauungsarbeiten im steilen Gelände beschäftigt. Als ein Baggerfahrer einen im Gelände positionierten Kompressor anheben wollte, riss offenbar der am Gerät befestigte Hebegurt. Daraufhin stürzte der Kompressor mehrere Meter in die Tiefe und traf den 46-jährige Oststeirer. Dieser erlitt schwere Verletzungen und wurde nach medizinischer Erstversorgung durch das Rote Kreuz vom Rettungshubschrauber C16 ins UKH Graz geflogen.

In Firmenobjekte eingebrochen

Söding-Sankt Johann, Bezirk Voitsberg. – In der Nacht auf Donnerstag, 18. März 2021, brachen unbekannte Täter in zwei Firmenobjekte ein. Die Polizeiinspektion Söding bittet um Hinweise.

Zwischen 17. März, 23.15 Uhr und 18. März, 01.00 Uhr öffneten die Täter gewaltsam die Zäune der beiden Objekte. Anschließend brachen sie die Fenster auf und gelangten in die Räumlichkeiten. Fündig wurden sie lediglich in einem Objekt. Dort entwendeten sie eine Handkassa mit Bargeld in derzeit unbekannter Höhe. An beiden Objekten entstand hoher Sachschaden.

Zeugen welche im Bereich des Gewerbeparks verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, mögen sich bei der Polizeiinspektion Söding unter +4359133/ 6195 melden.

KFZ-Einbrüche

Graz-Liebenau. – Unbekannte Täter brachen in der Nacht auf Freitag, 19. März 2021, drei Firmenfahrzeuge auf. Das Diebesgut: hauptsächlich Werkzeuge der Marke „HILTI“.

Die Täter brachen zwischen 18. März, 16.30 Uhr bis 19.März 07.00 Uhr, in den Bezirken Liebenau (Georg-Gaß-Weg), St. Peter (Sternäckerweg) und Jakomini (Kasernstraße) in dort abgestellte Firmen-Kastenwägen ein. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Die Polizeiinspektion Liebenau bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, +4359133/ 6588

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at