Gletscherabenteuer mit Annemarie Moser-Pröll

„Bergwelten: Das Kitzsteinhorn – Mythos überm Zeller See“, am Mo., 19.04., ab 20:15 Uhr

Das Kitzsteinhorn wacht als einer der schönsten Gipfel Österreichs über eine einzigartige Landschaft. Der Bau der Gletscherseilbahn 1965 war eine Pionierleistung der besten Ingenieure des Landes. Im Bundessportzentrum trainierten Legenden wie Annemarie Moser-Pröll und David Zwilling, die für „Bergwelten“ ihre Ski für noch einmal auf der Schwarzen Piste laufen lassen.
Kaderschmiede einer anderen Generation
Als einer der schönsten Gipfel Österreichs wacht das 3.203 Meter hohe Kitzsteinhorn im Salzburger Land über eine einzigartige Historie. Der Bau der Gletscherseilbahn 1965 war eine technische Pionierleistung und ermöglichte den Bau des 2.500 Meter hoch gelegenen Bundessportzentrums. Skilegenden wie Annemarie Moser-Pröll und David Zwilling legten dort im Sommertraining den Grundstein für ihre vielen Medaillen. Im modern umgebauten Bundessportheim erinnern sie sich an alte Zeiten und lassen es auf der Schwarzen Piste, mit Blick auf den Zeller See, noch einmal richtig krachen.

Nicht vergessen, aber verziehen
Auch im Tragischen ist die Bedeutung des Kitzsteinhorns einzigartig. Mit 155 Toten war die Brandkatastrophe im November 2000 das größte Unglück auf österreichischem Boden seit dem zweiten Weltkrieg. Statt Schuld oder Unschuld behandelt die Dokumentation die Versöhnung zwischen Angehörigen der Opfer und denen, die als Täter galten. Geführt in einem berührenden Interview mit Seelsorger Pater Pausch, der als Psychotherapeut und Mediator beide Seiten an einen Tisch brachte.

Heimat des Winters
„Um dem Berg seine Würde zu lassen“, wie Chefingenieur Günther Brennsteiner es ausdrückt, blieb der Gipfel des Kitzsteinhorns bis heute frei von technischen Anlagen. Hinter den „Bergbahn-Kulissen“ zeigen sich außerdem schwindelfreie Monteure beim Neubau der neuen 3K-Seilbahn, artistische Snowboarder bei atemberaubenden Sprüngen und das Bergführerehepaar Maria und Berni Egger im Einsatz in Fels und Eis. Der Höhepunkt bildet eine Skiabfahrt mit Moser-Pröll und Zwilling vom Gipfel des Kitzsteinhorns.

Annemarie Moser-Pröll und David Zwilling
© ServusTV / Max Steinbauer

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at