Alps Hockey League: Red Bull Juniors beenden Niederlagenserie mit 4:2-Sieg in Pustertal



Rebernig: „Stolz auf die Mannschaft“ 

Pustertal, 18. März 2021 | Die Red Bull Hockey Juniors gewannen das letzte Regular Season Spiel der Alps Hockey League gegen den aktuell Tabellendritten HC Pustertal mit 4:2. Auswärts stand Torhüter Mauritz Merra im Tor, während Devin Steffler, Nico Feldner, Julian Lutz und Maxi Rebernig die Tore für die Juniors erzielten. Als 6. platziertes Team treffen die Red Bulls nun auf den 11. Tabellenplatz und damit auf die Broncos aus Sterzing. Somit kommt es zum Wiedersehen mit den Südtirolern, gegen die man erst vor wenigen Tagen knapp mit 1:2 das Nachsehen hatte. Die Best-of-Three-Serie im Pre-Playoff startet mit dem Heimspiel am kommenden Samstag, 20.3.21 (19:15 Uhr).


Die Red Bulls konnten nach einer fünf Spiele dauernden Durststrecke rechtzeitig vor dem Start in das Pre-Playoff einen vollen Erfolg feiern. Trotz einiger zusätzlicher krankheitsbedingter Ausfälle (Maier, Borzecki, Wimmer, Bugl) feierte man just gegen den Tabellendritten Pustertal einen Sieg. Doch das Spiel, Mauritz Merra stand im Tor, startete denkbar ungünstig. Bereits in der 5. Spielminute gingen die Gastgeber durch Daniel Glira mit 1:0 in Führung. Noch vor der Pause gelang Verteidiger Devin Steffler der wichtige Ausgleichstreffer in einem Startabschnitt, in dem beide Mannschaften immer wieder gute Torszenen vorfanden.

Nico Feldner, mit seinem 4. Saisontreffer im sechsten Spiel, drehte das Spiel zu Gunsten der Juniors. Pustertal egalisierte im Powerplay, Stürmer Polegoshko musste für 2+2 Spielminuten auf die Strafbank, den Spielstand just eine Sekunde vor Ablauf der vierminütigen, kräfteraubenden Unterzahl. So ging es abermals mit einem Unentschieden in die Pause.

Im Schlussabschnitt war es Torschütze vom Dienst, Julian Lutz, der zwölf Minuten vor dem Ende die abermalige Führung bejubelte – es war dies der 13. Torerfolg in der Regular Season. In doppelter Überzahl ließ der 17-Jährige mit seinem Schuss Torhüter und Routinier Kevin Furlong keine Abwehrchance. Wenig später hatte der Deutsche Youngster beim 4:2 durch Kapitän Maxi Rebernig als Assistgeber abermals seinen Schläger im Spiel, der zugleich den Endstand bedeutete.

Alps Hockey League | Regular Season
HC Pustertal Wölfe – Red Bull Hockey Juniors 2:4 (1:1, 1:1, 0:2)
Tore: Glira (5.), Carozza (39./PP) bzw. Steffler (9.), Feldner (27.), Lutz (48./PP2), Rebernig (57.)

Kapitän Maxi Rebernig 

„Das tut gut, wieder zu gewinnen. Ich bin stolz auf die Mannschaft, wie wir heute aufgetreten sind. Unsere Chancenauswertung war wieder besser und wir spielten mit mehr Zug zum Tor. Nach den letzten Spielen haben wir intern gesprochen und konnten heute wieder befreiter aufspielen. Jetzt sind wir voll motiviert für das Pre-Playoff.“

„Uns ist es eigentlich egal, gegen welches Team wir hier antreten müssen. Wir haben bis auf Jesenice heuer jedes Team einmal geschlagen und wissen, dass wir in der Serie auch gegen Sterzing bestehen können.“

Alps Hockey League | Pre-Playoff
Red Bull Hockey Juniors vs WSV Sterzing Broncos

Sa 20.3.21 | Red Bulls – Sterzing (19:15 Uhr) 
Di 22.3.21 | Sterzing – Red Bulls
Do 24.3.21 | Red Bulls – Sterzing (*falls nötig)

Tabelle Alps Hockey League

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at