Vorschau auf die 22. Runde der Tipico Bundesliga

LASK – FC Red Bull Salzburg

Samstag, 20.03.2021, 17:00 Uhr, Raiffeisen Arena (live bei Sky), Schiedsrichter noch offen

– Der FC Red Salzburg gewann in der Tipico Bundesliga gegen den LASK 3 Spiele in Folge – erstmals so viele seit dem Wiederaufstieg der Linzer Athletiker im Sommer 2017.

– Der FC Red Bull Salzburg traf in der Tipico Bundesliga in den vergangenen 9 Duellen gegen den LASK stets doppelt oder häufiger (23 Tore insgesamt) – erstmals.

– Der LASK traf in der Tipico Bundesliga 17 Spiele in Folge. Häufiger in Folge gelang dies dem LASK in der Bundesliga nur in der Saison 1997/98 (damals 23 Spiele).

– Patson Daka erzielte in dieser Saison der Tipico Bundesliga in seinen ersten 17 Spielen 19 Tore. Das gelang für den FC Red Bull Salzburg zuvor nur Marc Janko 2008/09 (25 Tore) sowie Jonatan Soriano 2013/14 (21) und 2014/15 (19).

– Thomas Goiginger bereitete im Hinspiel gegen den FC Red Bull Salzburg das Führungstor des LASK direkt vor (Endstand: 1:3). Goginger war auch an den letzten beiden BL-Heimspieltoren des LASK gegen Salzburg direkt beteiligt (Tor und Assist beim 2:2 im September 2019).

WSG Swarovski Tirol – SK Rapid Wien

Sonntag, 21.03.2021, 17:00 Uhr, Tivoli Stadion Tirol (live bei Sky), Schiedsrichter noch offen

– Die WSG Swarovski Tirol gewann das Hinspiel gegen den SK Rapid Wien am 13. Dezember 2020 mit 3:0. Dies waren zugleich die ersten Punkte und die ersten Tore der Tiroler gegen den SK Rapid Wien.

– Alle 3 Spiele in der Tipico Bundesliga zwischen der WSG Swarovski Tirol und dem SK Rapid Wien brachten zu-null-Siege. 2-mal gewann Rapid, 1-mal die WSG.

– Der SK Rapid Wien ist in der Tipico Bundesliga seit 7 Auswärtsspielen in Tirol ungeschlagen (5 Siege, 2 Remis) – zuletzt von August 1993 bis März 1999 länger (12 Auswärtsspiele in Folge).

– Der SK Rapid Wien gewann in dieser Saison der Tipico Bundesliga 13 der ersten 21 Spiele – in der 3-Punkte-Ära nur 1995/96 mehr (14). Rapid gewann in der 3-Punkte-Ära nie mehr als 14 der ersten 22 BL-Spiele – zuvor nur 1995/96 und 1998/99.

– Dietmar Kühbauer wird zum 250. Mal in einem Spiel der Tipico Bundesliga auf der Trainerbank Platz nehmen – als 9. Trainer seit Gründung der Tipico Bundesliga zur Saison 1974/75. Platz 1 dieser Wertung nimmt Otto Baric (466 BL-Spiele) ein.

TSV Prolactal Hartberg – spusu SKN St. Pölten

Sonntag, 21.03.2021, 17:00 Uhr, Profertil Arena Hartberg (live bei Sky), Schiedsrichter noch offen

– Der TSV Prolactal Hartberg ist in der Tipico Bundesliga gegen den spusu SKN St. Pölten seit 4 Spielen ungeschlagen (2 Siege, 2 Remis) – nur gegen den FC Flyeralarm Admira länger (5 Spiele).

– Der spusu SKN St. Pölten traf in der Tipico Bundesliga gegen den TSV Prolactal Hartberg 5 Spiele in Folge. Aktuell traf der SKN nur gegen die SV Guntamatic Ried mehr BL-Spiele in Folge (6 Spiele).

– Der TSV Prolactal Hartberg gewann 2 BL-Heimspiele in Folge – in der Tipico Bundesliga zuletzt im Herbst 2019 (damals 3 Heimspiele).

– Der TSV Prolactal Hartberg holte in diesem Frühjahr der Tipico Bundesliga bereits 14 Punkte und damit mehr als aus den ersten 9 Spielen 2020 und 2019 zusammen (7 + 3).

– Robert Ibertsberger wird zum 32. Mal in einem BL-Spiel auf der Trainerbank des spusu SKN St. Pölten Platz nehmen – so häufig wie zuvor kein anderer SKN-Trainer in der Tipico Bundesliga.

FK Austria Wien – RZ Pellets WAC

Sonntag, 21.03.2021, 17:00 Uhr, Generali-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter noch offen

– Der RZ Pellets WAC ist in der Tipico Bundesliga seit 3 Spielen gegen den FK Austria Wien ungeschlagen (2 Siege, ein Remis) und verlor nur eines der vergangenen 8 BL-Duelle bei 5 Siegen und 2 Remis.

– Der FK Austria Wien traf in der Tipico Bundesliga in den vergangenen 7 Heimspielen gegen den RZ Pellets WAC immer (insgesamt 16 Tore) – erstmals so lange.

– Der RZ Pellets WAC holte in dieser Saison der Tipico Bundesliga 21 der 30 Punkte in Auswärtsspielen. Die Kärntner gewannen 7 der ersten 10 Auswärtsspiele – erstmals so viele.

– Der RZ Pellets WAC erzielte 11 Kopfballtore – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

– Der FK Austria Wien kassierte 2 Gegentore von außerhalb des Strafraums – nur der LASK (1) in dieser Saison der Tipico Bundesliga weniger.

CASHPOINT SCR Altach – SV Guntamatic Ried

Sonntag, 21.03.2021, 17:00 Uhr, CASHPOINT Arena (live bei Sky), Schiedsrichter noch offen

– Die SV Guntamatic Ried gewann in der Tipico Bundesliga gegen den CASHPOINT SCR Altach 60% der 25 Duelle. Das ist die höchste Siegquote der Innviertler gegen ein BL-Team bei mindestens 6 Duellen.

– Der CASHPOINT SCR Altach blieb in 2 der vergangenen 3 Spiele ohne Gegentor, so häufig wie in den ersten 18 Spielen in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

– Der CASHPOINT SCR Altach kassierte nur 2 Gegentore per Kopf – so wenige wie sonst nur der SK Puntigamer Sturm Graz (ebenfalls 2) in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

– Die Sv Guntamatic Ried erzielte 30% der Treffer in den ersten 15 Minuten der 2. Hälfte (Minute 46-60) – der höchste Anteil in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

– Damir Canadi holte seit seinem Comeback auf der Trainerbank des CASHPOINT SCR Altach aus 3 Spielen 6 Punkte und damit um 2 mehr als Vorgänger Alex Pastoor aus den ersten 6 Spielen in diesem Kalenderjahr.

FC Flyeralarm Admira – SK Puntigamer Sturm Graz

Sonntag, 21.03.2021, 17:00 Uhr, BSFZ-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter noch offen

– Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann in der Tipico Bundesliga gegen den FC Flyeralarm Admira 8 Spiele in Folge. Mehr Siege in Folge gegen die Admira gelangen Sturm Graz nur von April 1997 bis Oktober 2000 (damals 9).

– Der SK Puntigamer Sturm Graz traf in der Tipico Bundesliga gegen den FC Flyeralarm Admira 8 Spiele in Folge doppelt oder häufiger (insgesamt 27 Tore) – erstmals.

– Der FC Flyeralarm Admira gewann in dieser Saison der Tipico Bundesliga 3 der ersten 10 Heimspiele – um eines mehr als in der gesamten Vorsaison.

– Der SK Puntigamer Sturm Graz erzielte 9 Tore in der Schlussviertelstunde, 5 davon in der Nachspielzeit – der höchste Anteil an Toren in der Nachspielzeit in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

– Der FC Flyeralarm Admira erzielte 32% der Tore nach Standardsituationen – nur der TSV Prolactal Hartberg (41%) mit einem höheren Anteil in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at