Anna Gasser bei WM in Aspen Slopestyle-Sechste.



Anna Gasser ist am Freitag im Damenfinale der Slopestyle-WM in Aspen (USA) auf Rang sechs gelandet! Die Kärntnerin erhielt für ihren dritten und letzten Run 76,96 Punkte, ließ dabei aber einen besseren Score durch eine unsaubere Landung nach dem ersten Kicker liegen, die in weiterer Folge dazu führte, dass Gasser auch auf einen einfacheren Trick auf dem zweiten Kicker umdisponieren musste. Am Ende fehlten der Big-Air-Olympiasiegerin gerade einmal 1,17 Punkte auf Edelmetall.

Gold ging an die Neuseeländerin Zoi Sadowski-Synnott (85,95) vor der US-Amerikanerin Jamie Anderson (81,10) und der Australierin Tess Coady (78,13). „Wie es sich bereits in der Qualifikation abgezeichnet hat, war es auch im Finale extrem knapp. Leider habe ich im dritten Run bei der Landung am ersten Kicker einen Schlag bekommen und dadurch viel Speed verloren. Damit war auch meine Medaillenchance dahin“, sagte Anna Gasser.

Bei den Herren triumphierte der Norweger Marcus Kleveland (90,66) vor dem Kanadier Sebastien Toutant (82,53) und dem Finnen Rene Rinnekangas (82,51). Die beiden Österreicher Moritz Amsüss (31.) und Clemens Millauer (43.) verpassten den Einzug in das Finale der Top 16.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at