Corona macht Narzissenfest dieses Jahr einen Strich durch die Rechnung

Der Narzissenfestverein traf die Entscheidung, das größte Blumenfest Österreichs erneut abzusagen.

Trotz vorausblickender Planung ist die Durchführung des Narzissenfests mit zahlreichem Publikum in Grundlsee im Ausseerland-Salzkammergut in diesem Jahr nicht möglich. Grund dafür ist die aktuelle Coronasituation. „Wir haben ein neues Konzept für ein Narzissenfest in dieser herausfordernden Zeit erarbeitet“, sagt Narzissenfestobmann Rudolf Grill. „Corona und die derzeitigen unklaren behördlichen Bestimmungen zu Veranstaltungen machen es jedoch unmöglich, das Narzissenfest heuer durchzuführen.“ Der Verein wollte dieses Jahr neue Wege gehen. Erstmals wären am Festsonntag Blumenfiguren in Grundlsee zwischen Seeklause und Seepavillon präsentiert worden. Am Nachmittag wären die Meisterwerke traditionell auf dem See zu bewundern gewesen. Der Shuttledienst, der bis zuletzt die Austragungsorte miteinander verbunden hat, wäre weggefallen. „Wir bündeln unsere ganze Energie für das Fest 2022“, sagt der Obmann, der sich auch auf die Premiere der Kooperation mit dem Magischen Ring Austria nächstes Jahr freut. Sicher ist, dass neue Narzissenhoheiten ein Jahr lang das Ausseerland-Salzkammergut bei verschiedenen Veranstaltungen im In- und Ausland repräsentieren werden. Bereits erworbene Tickets für 2021 werden erstattet.

Das Narzissenfest mit Stadtkorso in Bad Aussee und Bootskorso am Altausseer See findet von 26. bis 29. Mai 2022 zum 61. Mal in der Region Ausseerland-Salzkammergut statt. Veranstalter ist der Narzissenfestverein. Der Verein wurde 1983 zur Heimat- und Denkmalpflege im Ausseerland gegründet. Seit Jänner 2019 ist Ing. Rudolf Grill Obmann des Vereins. Er und sämtliche Vereinsfunktionäre üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. 3.000 Helfer aus der Region beteiligen sich an den Arbeiten am Fest. Das Narzissenfest hat im Frühling für die Region Ausseerland-Salzkammergut eine große, wirtschaftliche und touristische Bedeutung.

Foto: Martin Huber/Narzissenfestverein
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at