Red Bulls gewinnen „Wings for Life“-Spiel gegen Wien



Salzburg bleibt Tabellendritter der Pick Round

Salzburg, 2. März 2021 | Der EC Red Bull Salzburg gewann in der bet-at-home ICE Hockey League zuhause gegen die spusu Vienna Capitals mit 3:2, machte es am Ende aber unnötig spannend. Nach einer 3:0-Führung kamen die Wiener im Schlussdrittel mit zwei Toren noch einmal gefährlich heran, mit beherzter Defensivarbeit in den letzten zwei Minuten konnten die Red Bulls aber den Sieg noch verdient nach Hause bringen. 

Das letzte Heimspiel der Pick Round bestritten die Red Bulls mit einer einzigartigen Jersey-Edition, die ganz im Zeichen von Wings for Life stand. Die von Wolfgang Mair – mit Künstlernamen Kowalski – entworfenen Jerseys wurden nur heute getragen und werden anschließend zum Teil verkauft, wobei die Einnahmen an Wings for Life, der Stiftung für Rückenmarksforschung, gespendet werden. 

Wieder mit Jack Skille im Lineup, aber noch immer ohne die Rekonvaleszenten Taylor Chorney, Paul Huber und Alexander Urbom, ging es für die Red Bulls in die Partie. Und genau jener Jack Skille stand in der 3. Minute im Powerplay goldrichtig vorm Tor und netzte einen Abstauber mit seinem 10. Saisontreffer zur frühen Führung ein. Die erste Torgefahr von den Gästen ging in der 7. Minute bei einem Powerplay aus, Salzburgs Torhüter Jean-Philippe Lamoureux hatte alles im Griff. Danach waren wieder die Hausherren am Drücker, kamen jetzt aber bei einer Vielzahl an guten Powerplay-Chancen an Wiens Schlussmann Bernhard Starkbaum nicht vorbei. In der Schlussphase hatten die Gäste wieder mehr vom Spiel, hätten sich aber nicht beschweren können, wenn der Rückstand nach dem ersten Drittel größer gewesen wäre. 

Im zweiten Abschnitt verlor sich das Spiel anfangs in vielen Zweikämpfen, bis die Red Bulls in der 27. Minute gleich doppelt zuschlugen. Thomas Raffl überraschte zuerst Bernhard Starkbaum mit einem ansatzlosen Schuss aus dem rechten Bullykreis und kurz darauf verwertete Alexander Rauchenwald im Powerplay seine Chance nach einem Rebound vor dem Tor zur 3:0-Führung. In der 33. Minute blieb JP Lamoureux Sieger gegen den allein auf ihn zufahrenden Ali Wukovitz, auch einige gute Wiener Schüsse danach wurden sichere Beute des Amerikaners. In der 38. Minute hielt er bei einem starken Wiener Powerplay mit einem unglaublichen Reflex die Null zur zweiten Pause fest, die Red Bulls waren auch im zweiten Abschnitt bei jetzt besser werdenden Gästen die effizientere Mannschaft. 

Im Schlussdrittel dominierten anfangs die Red Bulls und drückten auf den vierten Treffer. Die Partie entwickelte sich aber wieder zu einem Auf und Ab mit wechselnden Möglichkeiten und legte auch bei der Zweikampfhärte noch einmal zu. Aber die Red Bulls ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und blieben bei ihrem disziplinierten Spiel. In der 51. Minute zog Mario Huber die Scheibe im Powerplay aus Halbdistanz an die Querstange. In der 54. Minute musste dann JP Lamoureux doch noch hinter sich greifen, als Wiens Fabio Artner im Powerplay die Scheibe unhaltbar abfälschte und auf 1:3 aus Gästesicht verkürzte. Und dann wurde es noch richtig brenzlig. In der 59. Minute traf Ty Loney mit einem abgefälschten Schuss zum 2.3-Anschluss und die Capitals spielten in den letzten eineinhalb Minuten Powerplay mit sechs Feldspielern. Schließlich aber brachten die Red Bulls den insgesamt verdienten Sieg mit starker Defensivarbeit noch nach Hause und bleiben damit auf dem dritten Platz der Pick Round-Tabelle.  

bet-at-home ICE Hockey League 
EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals 3:2 (1:0, 2:0, 0:2)
Tore: Skille (3.), Raffl (27.), Rauchenwald (27./PP) resp. Artner (54./PP), Loney (59.)

Salzburgs Stürmer Alexander Rauchenwald

“Es war ein solides Spiel von uns. Wir hatten einen guten Start und sind verdient mit 3:0 in Führung gegangen. Wien ist aber eine starke Mannschaft und wir haben sie dann leider nochmal rankommen lassen. Aber am Ende haben wir sehr gutes Penalty-Killing gespielt und insgesamt heute verdient gewonnen.“

Das letzte Spiel der Red Bulls | Pick Round
 
Fr, 05.03.21 | Hydro Fehérvár AV19 – EC Red Bull Salzburg | 19:15 | Live.ice.hockey

Tabelle

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at