Masse mit Klasse in der Klinik Diakonissen Schladming

Die Küche der Klinik Diakonissen Schladming hat sich freiwillig „testen“ lassen. Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam g’sund genießen“ wurde das Angebot qualitätsgesichert überprüft – mit Erfolg.

Der umfangreiche Check befasst sich vom Einkauf bis zur Speisenzubereitung, der anhand der aktuellen steirischen Mindeststandards durchgeführt wird. „Frische, abwechslungsreiche und gesunde Speisen sind es, auf die Großküchen heute Wert legen. Das Projekt bestätigt unseren eingeschlagenen Weg“, berichtet Patrick Kralik, Küchenleiter der Klinik Diakonissen Schladming.

Der Konsument is(s)t gesundheitsbewusst

Denn längst wird in den meisten Großküchen nicht mehr nur für den eigenen Bedarf, sondern auch für weitere Betriebe gekocht. Versorgt werden neben PatientInnen und MitarbeiterInnen auch externe Organisationen wie eine Behinderteneinrichtung, Kindergärten und Volksschulen. „In der Hochsaison bereiten wir rund 450 Mittagessen täglich zu“, so Kralik. „Der Konsument will qualitativ hochwertige Speisen und hinterfragt auch Herkunft der Produkte. 365-Tage-Betrieb, sehr hoher Hygienestandard und Ausfallssicherheit – das hat natürlich auch seinen Preis.“

Fotocredit: Klinik Diakonissen Schladming/ Christoph Huber

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at