Am Gehsteig angefahren: Fahrerflucht. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Ludersdorf-Wilfersdorf, Bezirk Weiz. – Ein 51-jähriger Mann wurde Montagabend, 1. März 2021, auf einem Gehsteig von einem Fahrzeug angefahren und verletzt. Der Pkw-Lenker beging Fahrerflucht. 

Gegen 20.00 Uhr ging der alkoholisierte 51-Jährige auf der B65 in Ludersdorf auf dem Gehsteig in Richtung Graz. Auf Höhe des Straßenkilometer 22,500 wurde der Mann von einem bislang unbekannten Lenker eines schwarzen Pkw (vermutlich Audi, Kombi) am Gehsteig von hinten angefahren und unbestimmten Grades verletzt. Der Fußgänger wurde von der Rettung in das LKH Weiz gebracht.

Der Fahrzeuglenker fuhr ohne anzuhalten weiter.

Mögliche Zeugen des Vorfalles werden ersucht, sich mit der Polizeiinspektion Gleisdorf in Verbindung zu setzen – 059133/6264.

In Firmen eingebrochen

Gleisdorf, Bezirk Weiz. – Bereits in der Nacht auf Montag, 1. März 2021, brachen bislang unbekannte Täter in mehrere Firmenobjekte ein und stahlen Bargeld sowie Schmuck in der Höhe von mehreren tausend Euro.

In der Zeit zwischen 23.00 Uhr und 01.00 Uhr dürften die bislang Unbekannten gewaltsam in gleich sechs Firmen im Umkreis von etwa 500 Metern (nähe Autobahnauffahrt „Gleisdorf West“) eingebrochen haben. Dabei stiegen sie über gewaltsam geöffnete Türen oder Fenster in die Objekte ein. In der Folge brachen sie beispielsweise Kaffeeautomaten, Werkzeugkästen oder einen Tresor auf, um an Bargeld bzw. Wertgegenstände zu gelangen. In einem der Objekte gelangten die Täter in eine Vitrine und entwendeten Uhren sowie Ringe im Wert von mehreren tausend Euro. Polizisten sicherten Spuren an den Tatorten. Die Ermittlungen laufen.

Brandereignis

Graz, Bezirk Straßgang. – Dienstagfrüh, 2. März 2021, brannte ein Mehrparteienhaus, das dazugehörige Carport sowie ein Fahrzeug, welches sich im Carport befand.

Gegen 4:40 Uhr bemerkte ein 54-jähriger Nachbar eine starke Rauchentwicklung am Haus. Sofort alarmierte der Mann die Einsatzkräfte und die Bewohner des in Brand stehenden Objektes. Alle Bewohner konnten das Wohnhaus selbstständig und unverletzt verlassen. Die Berufsfeuerwehr Graz führte erfolgreich die Löschmaßnahmen durch. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Brandursache wird noch ermittelt.

Forstunfall

Bez. Bruck-Mürzzuschlag: In einem Waldgebiet des Rantschgrabens im Gemeindegebiet von St. Barbara im Mürztal ereignete sich am 02.03.2021 um 13:40 Uhr ein schwerer Forstunfall

Ein 42jähriger Mann aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag wurde bei Holzschlägerungs- und Holzaufarbeitungsarbeiten schwer verletzt. Ein Stein von ca. einem halben Meter Durchmesser hat sich von einer unbekannten Stelle gelöst und den Mann, welcher gerade mit dem Feilen seiner Motorkettensäge beschäftigt war, am Kopf getroffen. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt und das Rote Kreuz Mürzzuschlag wurde der Mann mit dem Notarztwagen ins LKH Hochsteiermark  und in weiterer Folge mit dem Hubschrauber ins LKH Graz, Neurochirurgie, verbracht.

Die Forstarbeiten wurden mit der vorgeschriebenen Schutzausrüstung durchgeführt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at