Red Bull Juniors mit 2:3-OT-Niederlage zuhause gegen Ritten



Juniors retten einen Punkt  

Salzburg, 27. Februar 2021 | Die Red Bull Hockey Juniors müssen in der Alps Hockey League im Heimspiel gegen die Rittner Buam eine 2:3-Niederlage nach Verlängerung hinnehmen. Der Siegtreffer für Ritten gelang den Gästen sechs Sekunden vor dem Ende. Julian Lutz und Philipp Wimmer erzielten die Tore für die Juniors, während Bundesligatorhüter Nico Wieser heute zu seinem vierten Einsatz in der laufenden AHL-Saison kam. Das nächste Spiel findet kommenden Donnerstag abermals in der Eisarena Salzburg gegen Cortina (19:15 Uhr) statt.


Wie vor zwei Tagen gegen Fassa, machten die Juniors direkt vom ersten Anspiel weg das Spiel, mussten jedoch ab der 7. Spielminute einem Rückstand hinterherlaufen. Trotzdem agierten die Red Bulls weiter aktiv und mit viel Druck nach vorne. Der Ausgleich gelang verdienterweise im Powerplay. Leonhardt auf Stapelfeldt, der auf Julian Lutz und der Direktschuss der 16-Jährigen fand die Lücke ins Tor. Selbst wenn es danach noch Gesprächsstoff über das erzielte Tor gab, stand es nach 17 Minuten 1:1-Unentschieden und die Schiedsrichter gaben den Treffer.

Dieser Spielstand war auch nach zwei Dritteln unverändert, denn die Red Bulls vermochten es nicht, ihre Schüsse in Tore umzuwandeln. Immer wieder fand man in Torhüter Hannes Treibenreif den Meister. Auf der Gegenseite hielt Nico Wieser, der heute zu seinem vierten Saisoneinsatz in der AHL kam, seinen Kasten sauber.

Machtlos war er jedoch im Schlussabschnitt etwas weniger als zehn Minuten vor dem Ende. Zunächst spielten die Red Bulls wie im Mitteldrittel, das Tor machten in einer Druckphase die Rittern Buam. Per Gestocher stellte Giacomuzzi auf 2:1 für die Gäste. In den Schlussminuten setze man mit einem Mann mehr alles auf eine Karte und wurde durch Philipp Wimmer mit dem 2:2-Ausgleich 55 Sekunden vor dem Ende belohnt. Der 19-Jährige fand mit seinem Schuss von der blauen Linie an Freund und Feind vorbei die Lücke zum Ausgleichstreffer.

In der Overtime überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst scheiterte Julian Lutz an Treibenreif, danach traf Ritten die Stange. 35 Sekunden vor dem Ende rettete abermals Metall für die Juniors, ehe Andreas Lutz mit seinem zweiten Tagestreffer das Siegtor sechs Sekunden vor dem Ende für die Gäste erzielte.

Alps Hockey League | Regular Season
Red Bull Hockey Juniors – Rittner Buam 2:3 OT (1:1, 0:0, 1:1)
Tore: Lutz (16./PP), Wimmer (60.) bzw. Lutz (7., 65.), Giacomuzzi (52.)

Torschütze Philipp Wimmer

„Die ersten beiden Dritteln zeigten wir nicht unsere beste Leistung. Wir wurden zwar von Drittel zu Drittel besser und sind am Ende noch zum Ausgleich gekommen. Am Ende hat ein blöder Fehler aber die Niederlage besiegelt.“

Tabelle: Alps Hockey League | Regular Season

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at