Layne Viveiros beendet die Saison in Augsburg

Salzburg, 26. Februar 2021 | Layne Viveiros wechselt vom EC Red Bull Salzburg auf Leihbasis in die PENNY DEL zu den Augsburger Panthern. Der 25-jährige Verteidiger mit österreichisch-kanadischer Doppelstaatsbürgerschaft wurde mit Transferschluss der bet-at-home ICE Hockey League aus dem aktuellen Kader der Red Bulls abgemeldet und bekommt nun die Chance, die Saison in der deutschen Top-Liga DEL zu Ende zu spielen. Die Red Bulls freuen sich, dass die Bemühungen, dem Verteidiger auch im Saison-Finish wertvolle Spielzeit zu ermöglichen, gefruchtet haben. Viveiros hat sich in den letzten Tagen in Salzburg bei den Red Bull Hockey Juniors fitgehalten und befindet sich bereits auf dem Weg nach Augsburg. Die Red Bulls wünschen Layne Viveiros für den Rest der Saison viel Erfolg. 

Layne Viveiros, dessen Vater Emanuel lange Zeit als Spieler und Trainer in Österreich gewirkt hat, spielte bereits in der Saison 2020/11 einige Spiele mit dem EC-KAC (U20), ging danach aber wieder nach Kanada zurück und bestritt vier Saisonen in der WHL bei den Portland Winterhawks. 2015 wechselte Viveiros zu den Red Bulls und absolvierte mit den Salzburgern bis jetzt 333 Spiele in der bet-at-home ICE Hockey League (vormals Erste Bank Eishockey Liga/ 18 Tore, 73 Assists) sowie 29 Spiele in der Champions Hockey League (6 Assists).   
Foto: GEPA Spielfotos

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at