3:1-Kampfsieg für die Red Bull Juniors gegen Fassa

Feldner: „Drei wichtige Punkte geholt“  

Salzburg, 25. Februar 2021 | Die Red Bull Hockey Juniors sicherten sich wichtige drei Punkte mit einem hart erkämpften 3:1-Sieg über Sportiva Hockey Club Val di Fassa. Die Tore erzielten Manuel Alberg, Nico Feldner und Aljaz Predan. Bereits am Samstag empfängt man in der Eisarena Salzburg die Rittner Buam (19:15 Uhr).


Die Juniors starteten ambitioniert und Fassa fand sich in den ersten Minuten kaum zurecht. Entgegen dem Spielverlauf jedoch, machten die Gäste das 1:0 per Gestocher. In weiterer Folge bekam Torhüter Marco Felicetti einiges zu tun und es dauerte bis zur 17. Spielminute, als er sich ein erstes Mal geschlagen geben musste: Manuel Alberg fing einen Pass ab, zündete den Turbo und ließ dem Torhüter mit seinem platzierten Schuss in den Winkel keine Chance.

Im Mittelabschnitt waren die Red Bulls weiter optisch überlegen, doch gelang es lange nicht, den zweiten Treffer zu erzielen. Zu wenig oft kam man gefährlich vor das gegnerische Tor. Kurz vor der Pausensirene war es schließlich ICE-Stürmer Nico Feldner, der heute seinen ersten Einsatz mit den Juniors hatte, der den verdienten 2:1-Führungstreffer erzielte. Trocken schloss er per Direktabnahme ein ideales Zuspiel von Sebastian Cimmerman ab.

Im Schlussabschnitt ein ähnliches Bild: optisch bemüht und aktiv, vor dem Tor ineffizient und teilweise ideenlos. So mussten die Juniors auch kurz zittern, als ein Fassa-Stürmer allein auf Torhüter Merra marschierte, der Puck knapp am Tor vorbei ging. Auf der Gegenseite hatte David Rattensberger etwas mehr als fünf Minuten vor dem Ende mit einem Stangenschuss Pech. Den Schlusspunkt setzten dennoch die Red Bulls mit dem Empty-Net-Treffer von Aljaz Predan.

Alps Hockey League | Regular Season
Red Bull Hockey Juniors – Hockey Club Val di Fassa 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)
Tore: Alberg (17.), Feldner (39.), Predan (59./EN) bzw. Iori (4.)

Stürmer Nico Feldner

„Manchmal gewinnt man auch, wenn man nicht das beste Spiel abliefert, aber Gott sei Dank haben wir uns die drei Punkte geholt. Oft läuft das Spiel einfach nicht so, wie man sich das vorstellt. Aber die Mannschaft hat einen super Zusammenhalt und in den nächsten Spielen werden wir wieder zu unserem gewohnten Rhythmus finden.“

Tabelle: Alps Hockey League | Regular Season

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at