Die ungewöhnlichsten Tier-Freundschaften: Mein wilder Beschützer

Neue Folgen ab Mi., 24.02., ab 21:10 Uhr

Die erstaunlichen Geschichten hinter den ungewöhnlichsten Freundschaften der Tierwelt. Überall auf der Welt haben unterschiedliche Tiere aus der Not heraus durch menschliches Eingreifen oder spontan selbst entschieden, artenübergreifende Freundschaften aufzubauen. Diese Freundschaften bereichern ihr tierisches Leben maßgeblich.
Die freche Strepies übertrifft aber auch die größten Erwartungen! Die forsche kleine Zebramanguste hatte lange Zeit Schwierigkeiten, Anschluss zu finden, bis sie in zwei Schafen im Tierheim Freundinnen fürs Leben fand! Nun sind die drei unzertrennlich, und das obwohl die beiden Vegetarierinnen und die resolute kleine Fleischfresserin nicht unterschiedlicher sein könnten. In Australien mussten das Babykänguru Buggy und das Wombatjunge Wally bereits früh mit dem herben Verlust ihrer Mütter klarkommen. Doch wozu sind Freunde da, wenn nicht füreinander? Und was gibt es Schöneres, als sich in einsamen Zeiten an den besten Freund zu kuscheln? Ziggy, das Zebra, hat in Südengland eine Herde Esel aufgemischt und Lotus, das Minischwein, hat endlich eine Freundin, die sie nicht mehr im Stich lassen wird: die Hündin Berlin. In Zimbabwe hatte die Grüne Meerkatze Horace nicht oft Glück im Leben. Tragische Erfahrungen blieben nicht aus. Nichtsdestotrotz hat Horace Freundschaften fürs Leben geschlossen: nicht mit seinen Artgenossen, sondern mit einem Rudel ausgesetzter und vernachlässigter Hunde, die zu Beginn so gar nicht über das Interesse von Horace erfreut waren. Aber das grimmige Knurren verschwand mit der Zeit und Horace verbringt nun täglich viele Stunden mit seiner neuen liebevollen Familie auf Erkundungen und Spaziergängen!

Ein Gepard und ein Hund haben sich angefreundet
© Oxford Scientific Films
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at