1 Toter nach Brand eines Einfamilienhauses. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Trautmannsdorf, Bezirk Südoststeiermark. – Beim Brand eines Einfamilienhauses Sonntagfrüh, 21. Februar 2021, wurde ein 34-Jähriger getötet. Seine 52-jährige Mutter wurde mit einer Rauchgasvergiftung in das LKH Feldbach eingeliefert. 

Nachbarn wurden gegen 02:30 Uhr auf die Hilferufe der 52-Jährigen aufmerksam, zu diesem Zeitpunkt stand das Haus bereits in Vollbrand. Beim Löscheinsatz waren die Feuerwehren Bairisch Kölldorf, Merkendorf, Trautmannsdorf, Bad Gleichenberg, Sankt Stefan im Rosental und Feldbach mit elf Fahrzeugen und 53 Kräften eingesetzt. Das Rote Kreuz stand mit drei Fahrzeugen und sieben Kräften ebenfalls im Einsatz.

Das Haus ist derzeit unbewohnbar, die beträchtliche Schadenshöhe steht noch nicht fest. Den derzeitigen Erhebungen nach wurde das Haus von den beiden Personen bewohnt. Die 52-Jährige konnte sich nach dem Brandausbruch selbstständig aus dem Haus retten. Ihr Sohn dürfte im ersten Obergeschoß geschlafen haben und konnte von der Feuerwehr nur mehr tot geborgen werden. Das Landeskriminalamt hat die Erhebungen übernommen, die Staatsanwaltschaft Graz ordnete eine Obduktion der Leiche an.    

 

Unfall im alpinen Gelände

Vordernberg, Bezirk Leoben.– Ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Leoben kam Sonntagnachmittag, 21. Feber 2021, gegen 15:00 Uhr auf dem Handlgraben beim Bergabfahren mit einem Kunststoffbob vom Weg ab und stürzte in einen Graben. Der unbestimmten Grades Verletzte wurde in das LKH Bruck an der Mur geflogen.

Zeugenaufruf nach schwerem Verkehrsunfall.

Graz, Bezirk Gries. – Bei einem schweren Verkehrsunfall Samstagnachmittag, 20. Februar 2021, wurde ein Motorradfahrer schwer und ein Fußgänger lebensbedrohlich verletzt. Nun sucht die Polizei Zeugen des Unfalles. 

Gegen 15:30 Uhr fuhr ein Mann mit seinem Motorrad auf der Hauptfahrbahn des Griesplatzes in nördliche Richtung. Dabei kam der Motorradlenker aus bislang unbekannter Ursache zu Sturz. In weiterer Folge schlitterte sein Motorrad die Straße entlang. Zur selben Zeit überquerte ein Fußgänger mit seinem Hund die Fahrbahn und wurde vom Motorrad getroffen. Der Hund des Fußgängers lief in unbekannte Richtung davon. Beide Unfallbeteiligten wurden ins LKH Graz verbracht. Die Polizei sucht nun dringend nach Zeugen des Unfalles. Diese sollen sich bitte umgehend bei der Verkehrsinspektion 1 des Stadtpolizeikommando Graz unter 059 133/65 4100 melden.

Schwerer Verkehrsunfall

A2, Sankt Johann in der Haide, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Samstagmittag, 20. Februar 2021, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der A9. Dabei wurde eine 62-jährige Frau schwer verletzt. Ein 64-jähriger Mann erlitt ebenfalls Verletzungen.

Gegen 12:15 Uhr fuhr der 64-jährige Deutsche mit seinem PKW auf der A9 in Richtung Wien. Auf Höhe des Parkplatzes Sankt Johann Süd kam der Lenker aus bislang unbekannter Ursache auf den zum Parkplatz gehörenden Beschleunigungsstreifen. Zur selben Zeit fuhr ein 44-jähriger Pole mit einem LKW auf dem Beschleunigungsstreifen um auf die Autobahn zu gelangen. Der Autolenker konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem Lastkraftwagen mit hoher Geschwindigkeit auf. 

Durch den Unfall wurde die 62-jährige Beifahrerin im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Hartberg aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Rettungshubschrauber Christophorus 16 brachte die schwer verletzte Frau ins LKH Graz. Das Rote Kreuz brachte den 64-jährigen Mann mit einer Gehirnerschütterung ins LKH Hartberg. Der polnische LKW-Fahrer, welcher den Unfall nur durch einen leichten Stoß wahrgenommen hat, blieb unverletzt. Die durchgeführten Alkotests verliefen jeweils negativ. Die Fahrbahn musste für circa 45 Minuten gesperrt werden.

Suchaktion nach Betrunkenem

Stanz im Mürztal, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Ein betrunkener 23-Jähriger wurde nach einer großangelegten Suchaktion Sonntagfrüh, 21. Feber 2021, wohlbehalten aufgefunden.

Am 20. Feber 2021, gegen 17:15 Uhr, trafen sich sieben Männer im Alter um die 20 im Ortsteil Brandstatt zu einer privaten Geburtstagsfeier. Dabei dürften einiges an Alkohol getrunken worden sein.  Beim Verlassen der Feier dürfte es gegen Mitternacht zu einem verbalen Streit untereinander gekommen sein. Dabei lief der 23-Jährige aus dem Bezirk Lilienfeld (NÖ) davon und war nicht mehr auffindbar. Mehrmalige Anrufe am Handy des Vermissten blieben ergebnislos. Es wurde daraufhin eine Suchaktion durch die restlichen Teilnehmer der Feier nach dem jungen Mann gestartet. Da ein Unfall nicht auszuschließen war, erstattete einer der Männer gegen 02:30 Uhr über Notruf die Anzeige bei der Polizei. 

Nach der Anzeige wurde von der Streife Krieglach gemeinsam mit der Feuerwehr Stanz (30 Kräfte) eine Suchaktion gestartet, dabei wurden auch mehrere Handypeilungen durchgeführt. In weiterer Folge wurde eine Diensthundestreife sowie der Polizeihubschrauber aus Salzburg über die Landesleitzentrale der Polizei angefordert.

Gegen 06:30 Uhr konnte der Abgängige telefonisch erreicht und in einem Stall in Brandstatt angetroffen werden. Der 23-Jährige gab an, dass er sich aufgrund seiner Alkoholisierung an den Ablauf des Abends nicht mehr erinnern könne. Die sieben Personen werden nach den COVID-Gesetzen an die Bezirkshauptmannschaft Bruck-Mürzzuschlag angezeigt. 

Fahrzeugbrand

Graz, Bezirk Gries. – Aus bisher ungeklärter Ursache geriet Montagfrüh, 22. Feber 2021, ein abgestellter Pkw in Vollbrand. Die Berufsfeuerwehr Graz löschte das Feuer, die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Verletzt wurde niemand. 

Der Vorfall ereignete sich gegen 03:30 Uhr in der Vinzenz-Muchitsch-Straße.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at