3:2-Comeback-Sieg für die Red Bulls in Asiago



Juniors holen wichtige Punkte im Kampf um 4. Rang 

Asiago, 20. Februar 2021 | Die Red Bull Hockey Juniors behielten im Duell mit dem viertplatzierten Asiago mit einem hart erkämpften 3:2-Sieg die Oberhand. Damit bleiben die Juniors den Italiener mit einem Punkt Rückstand dicht auf den Fersen. Nikolaus Heigl, Thomas Heigl und Aljaz Predan trafen, im Tor stand Florian Bugl. In der kommenden Woche stehen nicht weniger als drei Spiele (Dienstag Jesenice auswärts, Donnerstag Fasse und Samstag Ritten zu Hause) auf dem Programm.


Mit dem zweiten Spiel binnen weniger Stunden mussten die Juniors Samstagabend beim Tabellenvierten Asiago antreten – zugleich das Duell zwischen dem italienischen Meister der AHL sowie dem österreichischen Vizemeister. Nach der gestrigen 1:4-Niederlage blieb wenig Zeit für die Regeneration, wo gleich sich nach dem gestrigen Spiel zusätzlich zu den Verletztenquartett (Borzecki, Rattensberger, Hörl, Dubé) noch Leonhard und Thaler gesellten. So agierten die Juniors mit drei nominellen Center und die neue Linienzusammenstellung brachte just die erste Strafe im Spiel (zu viele Spieler auf dem Eis). Das Überzahlspiel nutzen die Routiniers rund um Kapitän Marco Rosa zum 1:0-Führungstreffer (13.).

Im Mittelabschnitt kämpften sich die Juniors zurück und kamen in Minute 27 zum verdienten Ausgleich durch den 18-jährigen Nikolaus Heigl. Die Italiener nutzen jedoch ihre Chancen trocken und kamen gingen abermals in Führung. Dieses Mal traf Matteo Tessari, ehe es Thomas Heigl seinem Zwillingsbruder nachmachte und ebenfalls den Spielstand zum 2:2-Pausenstand ausglich.

Den Red Bulls, die sich stark präsentierten und den Kampf gegen robuste Italiener annahmen, gelang es in der Schlussphase tatsächlich noch, das Spiel zu drehen und durch Paul Stapelfeldt das 3:2 zu erzielen. Am Ende behielt Torhüter Florian Bugl mehrmals die Übersicht und hielt den knappen Comeback-Sieg für seine Mannschaft fest.

Alps Hockey League | Regular Season
Migross Asiago Hockey – Red Bull Hockey Juniors 2:3 (1:0, 1:2, 0:1) 
Tore: Gellert (13./PP), Tessari (34.) bzw. Heigl N. (27.), Heigl T. (38.), Stapelfeldt (55.)

Stürmer Aljaz Predan 

„Das war heute ein echt zaches Spiel für uns. Wir hatten nur drei Mittelstürmer und somit viel Eiszeit, aber wir haben richtig stark gekämpft, alles gegeben und so den Sieg geholt. Das war finde ich eines der besten Spiele von unserer Mannschaft diese Saison.“

Alps Hockey League | Regular SeasonTabelle

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at