UEFA Europa League: Heimspiel gegen Villarreal

Am Donnerstag ab 21:00 Uhr gegen den spanischen Top-Klub | Lettisches Schiri-Team

Am Donnerstag, den 18. Februar geht es für die Roten Bullen ab 21:00 Uhr in der Red Bull Arena im Sechzehntelfinale der UEFA Europa League gegen Villarreal CF (live auf DAZN). Das Spiel wird vom lettischen Schiedsrichter Haralds Gudermanis geleitet.

Europa League-Routiniers im Duell

In dieser K.-o.-Runde der UEFA Europa League treffen die beiden Teams mit den meisten Bewerbsspielen aufeinander. Die Roten Bullen haben 73 Matches absolviert, die Spanier kommen auf insgesamt 81 Begegnungen.

Direkte Duelle stehen zwei zu Buche, und die Bilanz ist ausgeglichen: Beide Klubs konnten je zwei Partien gewinnen und in diesen vier Spielen fünf Tore markieren.

Die Roten Bullen behielten in der Gruppenphase 2009/10 gegen Villarreal die Oberhand (2:0 zu Hause, 1:0 auswärts) und beendeten die Gruppe mit der maximalen Punktausbeute auf dem ersten Platz. 2014/15 drehte Villarreal den Spieß um und konnte im Sechzehntelfinale einen 2:1-Sieg (daheim) bzw. einen 3:1-Erfolg (auswärts) feiern.

Erfahrungen mit der Primera Division

Jesse Marsch schätzt nicht nur die Qualitäten des Gegners bzw. den spanischen Fußball insgesamt, sondern bringt auch die aktuelle UEFA Champions League-Erfahrung in das Duell mit ein: „Ich verfolge den spanischen Fußball schon viele Jahre intensiv. Es war beeindruckend, wie Barcelona oder Real Madrid den Fußball über viele Jahre hinweg geprägt haben. Und in diesem Windschatten haben auch etliche andere Klubs gelernt und viele Erfolge gefeiert. Wir selbst haben zuletzt in der Champions League gegen Atletico Madrid gesehen, wie stark der spanische Fußball ist. Auch Villarreal ist sehr gefährlich und nicht umsonst in der La Liga im vorderen Feld mit dabei. Und sie haben mit Unay Emery einen Coach, der den Bewerb kennt wie kaum ein anderer.“

Enock Mwepu meint zu diesem Duell: „Es wird ein extrem schwieriges Match gegen eine Mannschaft, die in einer der besten Ligen vorne mit dabei ist. Sie haben auch einen Trainer, der diesen Bewerb schon drei Mal gewinnen konnte. Deshalb haben wir vor Villarreal natürlich Respekt, aber keine Angst. Wir gehen auch in diese Partie mit Selbstvertrauen und dem Zugang, unsere Art von Fußball auf den Platz zu bringen und damit erfolgreich zu sein.“

Spanier mit UEL-Erfolgscoach

Villarreal CF kommt direkt aus der Gruppenphase der UEFA Europa League ins Sechzehntelfinale. In der Gruppe I ließen die Spanier Maccabi Tel-Aviv, Sivasspor und Qarabag hinter sich.Besonders viel UEL-Erfahrung bringt bei den Gästen der Trainer mit. Unay Emery hat diesen Bewerb mit dem FC Sevilla bereits drei Mal (2013/14 bis 2015/16) gewonnen und stand in 84 Matches an der Seitenlinie.

In der Meisterschaft gab es am vergangenen Wochenende daheim eine 1:2-Niederlage gegen Betis Sevilla, das Tor für den Tabellensechsten erzielte Gerard Moreno aus einem Elfmeter.

Weitere Informationen

  • Der FC Red Bull Salzburg nimmt zum zehnten Mal an der UEFA Europa League teil und ist zum achten Mal im Sechzehntelfinale vertreten.
  • Dort endete der Weg vier Mal, drei Mal wurde der Aufstieg geschafft.
  • Salzburgs Heimbilanz in der K.-o.-Runde der UEFA Europa League: 6 Siege, 3 Remis, 3 Niederlagen.
  • Die Spanier, zum achten Mal in der UEL und schon zwei Mal Halbfinalist (2010/11, 2015/16), kamen bisher immer unter die ersten Zwei ihrer Gruppe (4 Gruppensiege).
  • Das Team von Unai Emery schoss in der Gruppe I zwölf Tore, gewann die ersten drei Spiele hintereinander und löste durch ein 1:0 bei Sivasspor am 5. Spieltag vorzeitig das Sechzehntelfinal-Ticket.
  • Villarreal ist seit acht Auswärtsspielen in der UEFA Europa League ungeschlagen (4 Siege, 4 Remis).

Personelles

Bei den Roten Bullen fehlen Bernardo (Knieverletzung) und Max Wöber (Oberschenkelprobleme). Andre Ramalho ist wegen einer Gelb-Sperre nicht dabei.

Mittwoch, 17. Februar 2021

FC Red Bull Salzburg

13:00 Uhr    Pressekonferenz mit Jesse Marsch und einem Spieler

Die Pressekonferenz findet unter diesem Link statt.

17:00 Uhr    Abschlusstraining (Trainingszentrum Taxham); 15 Minuten frei für Medien

Parken bzw. Zugang zum Training: Der Parkplatz für Medienvertreter, die beim Training dabei sind, befindet sich auf dem Gelände des ESV Taxham (Zufahrt bzw. Parkmöglichkeiten über Kleßheimer Allee 123). Sollte dieser Parkplatz voll sein, kann bei der Red Bull Arena geparkt werden.

Villarreal CF

12:15 Uhr    Pressekonferenz

Die Pressekonferenz findet unter diesem Link statt.

Donnerstag, 18. Februar 2021

21:00 Uhr    FC Red Bull Salzburg – Villarreal CF (Red Bull Arena)

Die Pressekonferenzen nach dem Spiel finden unter diesem Link statt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at