Pinkelnig im ÖSV-Aufgebot für Rasnov (ROU)

Gute Nachrichten im österreichischen Skisprung-Lager. Nach einem Trainingssturz im Dezember des vergangenen Jahres, bei dem sich die 32-jährige Vorarlbergerin Eva Pinkelnig einen Milzriss zugezogen hatte, wird die Weltcup-Dritte des Vorjahres diese Woche in Rasnov (ROU) in den Weltcup zurückkehren.

In Rumänien sind am Freitag und Samstag jeweils Einzel-Wettkämpfe bei Herren und Damen sowie ein Mixed-Team-Bewerb angesetzt. Während bei den Herren Stefan Kraft, Daniel Huber, Michael Hayböck, Philipp Aschenwald und Jan Hörl die Bewerbe auslassen, um sich stattdessen mit einem Trainingskurs den letzten Feinschliff für die bevorstehende Weltmeisterschaft in Oberstdorf (GER) zu holen, reist Damen-Chefcoach Harald Rodlauer mit einem Top-Aufgebot zur WM-Generalprobe nach Rumänien.

Darunter auch Eva Pinkelnig, die ihrerseits die vergangenen Wochen genützt hat, um ihren Trainingssturz vom Dezember zu verarbeiten. Die jüngsten Entwicklungen stimmten die Athletin und ihre Betreuer dabei dermaßen zuversichtlich, dass in den vergangenen Tagen intensiv an einer Rückkehr in den Weltcup, rechtzeitig vor dem Beginn der Ski-Weltmeisterschaft der Nordischen (23. Februar bis 7. März), gearbeitet wurde.

Eva Pinkelnig: „Ich bitte um Verständnis, dass ich in den nächsten Tagen noch nicht darüber sprechen werde, wie die letzten Wochen und Monate bei mir verlaufen sind und wie der Entscheidungsprozess rund um meine sportliche Zukunft genau ausgesehen hat. Die Weltmeisterschaft steht unmittelbar vor der Tür und mein ganzer Fokus gilt der sportlichen Herausforderung und diesem großen Ziel von mir. Nach der Saison werde ich gerne ausführlich zurückblicken, aber jetzt richtet sich mein Blick nur nach vorne. Ich bin unglaublich glücklich, froh und motiviert endlich wieder im Weltcup dabei zu sein.“

Cheftrainer Harald Rodlauer: „Aufgrund der positiven Entwicklung in den vergangenen Wochen hatten wir den Startplatz für Eva zuletzt immer im Auge. Sie hat alle medizinischen Tests absolviert und die Freigabe für ein Antreten in Rasnov erhalten. Das ist eine erfreuliche Entwicklung. Eva ist auch für die Mannschaft wichtig und es ist ein gutes Gefühl, sie wieder dabei zu haben. Wir reisen mit einem starken Aufgebot nach Rumänien und freuen uns auf die Bewerbe.“

Bei den Herren wird neben Routinier Manuel Fettner sowie Ulrich Wohlgenannt das gesamte, erfolgreiche Aufgebot der Junioren-Weltmeisterschaft von Lahti (FIN) im Weltcup am Start sein. Darunter auch Junioren-Doppelweltmeister Niklas Bachlinger.

***ÖSV-Aufgebot Weltcup Rasnov – Damen: Lisa Eder, Chiara Hölzl, Daniela Iraschko-Stolz, Marita Kramer, Eva Pinkelnig, Sophie Sorschag***

***ÖSV-Aufgebot Weltcup Rasnov – Herren: Niklas Bachlinger, Manuel Fettner, David Haagen, Elias Medwed, Daniel Tschofenig, Ulrich Wohlgenannt, Marco Wörgötter***

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at