Irdning hält an Tennis-Star-Ensemble fest!

Dass der ATV Irdning zu den Hochburgen des österreichischen Vereinstennis zählt, steht spätestens seit denbeiden Bundesliga-Meistertiteln bei den Herren in den Jahren 2018 und 2019 fest. Ein Blick auf die heute vom Österreichischen Tennisverband (ÖTV) anlässlich derim Mai startendenBundesliga-Saison veröffentlichten Kaderlisten zeigt, dass die Irdninger auch heuer wieder mit namhaftenTop-Stars auflaufen werden.Daneben finden sich einige österreichische Jungtalente in den Reihen der Blau-Weißen.

Nach einerCorona bedingt äußerst „tennisarm“ausgefallenenWinterspielzeit richtet sich der Fokus in der Tennissektion des ATV Irdning bereits auf die im Frühjahr unter freiem Himmel startende Saison. „Mit der an den ÖTV im Februar offiziell bekanntzugebenden Kaderliste unsererBundesliga-Mannschaft beginnt jedes Jahr die Vorfreude auf den Start der Spielzeit im Mai so richtig zu steigen“, erzählt Erich Reisinger, Mannschaftsführer und Hauptsponsor der Irdninger. „Umso mehr freut es mich, dass wir unsere tolle Mannschaft, in der über die Jahre hinweg wahre Freundschaften entstandensind, zusammenhalten konnten. Gerade diese freundschaftliche Kontinuität gepaart mit der Erfahrung der arrivierten Profis und der Leidenschaft unserer Youngsters sowie Funktionäre machen unsere Erfolge möglich“, so Reisinger. In der Tat: Die österreichische Nummer zwei hinter Dominic Thiem, Dennis Novak, führt als aktuelle ATP-Nr. 98 zum wiederholten Male die Irdninger auf demWeg zum womöglich dritten Meistertitel an.

Mit Jürgen und Gerald Melzer bleiben dem ATV Irdning darüber hinaus zwei weitere Davis-Cup-Legenden erhalten. „Dass Gerald und Jürgen, der erst im November im Doppelfinale der ATP-Finalsin London stand, schon das vierte Jahr in Folge bei uns spielen, ist einfach fantastisch und stellt eine große Ehre sowie Chance für die Ennstaler Tennisregion dar“, meint Reisinger. Neben dem Davis-Cup-Trio sind auch Peter Gojowczyk (aktuell ATP-Nr. 143), Lucas Miedler (aktuellATP-Nr. 308) und Mats Moraing (aktuell ATP-Nr. 254)wieder mit von der Partie. Mit Jan Kobierski und Filip Misolic (aktuell ATP-Nr. 988), die bereits voriges Jahr ein erfolgreiches Bundesliga-Debüt feiern konnten, sowie Luka Mrsic werden heuer zudem dreiäußerst vielversprechende junge Österreicher zum Einsatz kommen. „Mit der Vision internationales Top-Tennis hautnah nach Irdning zu bringen wollen wir insbesondere die Kinder und Jugendlichen begeistern. Umso mehr freutes uns, dass wir heuer–neben zwei Jugend-Mannschaften–erstmalsmit einer vierten Herren-Mannschaft, in der ausschließlichregionale Jungtalentezum Einsatz kommenwerden, in die Meisterschaft starten. Wir wollendas Spitzentennis wieder vermehrt als bestmögliches Vorbild sowie Nährboden für den regionalen Breitensportverstehen und hoffen, dass viele Jugendlichezu den Bundesliga-Partienkommen.

Vielleicht begeisternwir soauchnoch den ein oder anderenjungen Tennisfanselbst den Schläger bei uns in die Hand zu nehmen“, unterstreicht Alexander Jagersberger, sportlicher Leiter der Irdninger, den nicht nur in der Bundesliga wieder erstarktenFokus auf den Hobby-und Jugendbereich. Bis zum Start der Tennis-Saison im Mai gilt es allerdings noch zahlreiche Vorbereitungenzu treffen. In diesem Zusammenhanghofft man bei den Irdningern auch,dass die Öffnung der Tennishallen unter Begleitung entsprechender Sicherheitskonzepte bald erfolgen kann.

©ATV Irdning Tennis

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at