Evaluierung für Tourismus-Öffnung in 2 Wochen

Die Bundesregierung hat heute gemeinsam mit Experten, Landeshauptleuten und Oppositionsparteien das aktuelle Corona-Infektionsgeschehen und die weitere Vorgehensweise evaluiert. Zusammen ist man zu dem Ergebnis gekommen, dass es vorerst keine erneuten Verschärfungen geben wird, allerdings auch keine weiteren Öffnungsschritte.

Allen ist bewusst, dass das für Gastronomie und Tourismus eine bittere Nachricht ist. Die epidemiologische Entwicklung lässt aber leider keinen Spielraum. Tourismusministerin Elisabeth Köstinger: „Die Situation ist durch die Corona-Mutationen immer noch sehr angespannt. Weitere Öffnungsschritte wären in der derzeitigen Situation unverantwortlich. Wir können nicht riskieren, dass die Infektionszahlen wieder rasant ansteigen. Niemand von uns will wieder in einen ‚harten‘ Lockdown, wo alles geschlossen werden muss. Daher brauchen wir bestmögliche Balance zwischen dem ‚Notwendigen‘ und dem ‚Machbaren‘. Jeder von uns will die ehestmögliche Öffnung von Gastronomie und Tourismus, sobald es die Infektionszahlen zulassen.“

Die Bundesregierung setzt weiter alle Hebel in Bewegung, um unsere Betriebe bestmöglich durch die Coronakrise zu bringen: Neben Kurzarbeit, Fixkostenzuschuss oder Steuererleichterungen hat die Regierung nun Hilfsmöglichkeiten für bislang nicht anspruchsberechtige Zimmervermieter geschaffen und die Regelungen bei Wiedereinstellungszusagen ausgedehnt. Infos zu den Unterstützungsmaßnahmen findest du auf www.sichere-gastfreundschaft.at.

In zwei Wochen wird die Lage erneut evaluiert. Wir halten dich natürlich weiter am Laufenden und informieren dich aus erster Hand!

Liebe Grüße und bleib gesunddas Team von „Sichere Gastfreundschaft“
 
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at