James Bond 007 – Man lebt nur zweimal

Sa., 13.02., ab 20:15 Uhr, u. a. mit Sean Connery und Donald Pleasance

Auf mysteriöse Weise verschwinden Raumschiffe der USA und der Sowjetunion. Die Supermächte beschuldigen sich gegenseitig, ein Atomkrieg scheint unausweichlich. Genau das beabsichtigt der größenwahnsinnige Blofeld, denn seine Verbrecherorganisation SPECTRE hat die Raumschiffe gekidnappt. Doch Top-Agent James Bond ist ihm bereits auf der Spur.
Die Beziehungen zwischen den USA und der Sowjetunion sind extrem angespannt, ein Atomkrieg scheint unausweichlich. Die Ursache ist das mysteriöse Verschwinden von Raumschiffen beider Nationen. Die Supermächte machen sich gegenseitig dafür verantwortlich. Für den britischen Geheimdienst MI6 befindet sich der Täter jedoch in Japan. Top-Agent James Bond (Sean Connery) soll für Klarheit sorgen. Damit 007 möglichst ungestört ermitteln kann, wird sein Tod vorgetäuscht. Mit Hilfe des japanischen Geheimdienstes kommt Bond dem Schuldigen auf die Spur. Erneut ist es Blofeld (Donald Pleasance), der die Weltherrschaft an sich reißen will. Seine Verbrecherorganisation SPECTRE hat die Raumschiffe gekidnappt. Blofelds Plan ist, dadurch die USA und die Sowjetunion gegeneinander auszuspielen. 007 entdeckt die Anlage von SPECTRE in einem erloschenen Vulkankrater. Dort starten und landen die Raumschiffe Blofelds. Kurz bevor Bond eine weitere Entführung verhindern kann, wird er von Blofelds Männern gefangengenommen. Der Dritte Weltkrieg ist nur noch eine Frage der Zeit. Aber Bonds japanische Kollegen sind mit einer Truppe von Ninja-Kämpfern bereits unterwegs.

„Man lebt nur zweimal“ nimmt in der Bond-Filmreihe einen besonderen Platz ein, weil Hauptdarsteller Sean Connery nach den ermüdenden Dreharbeiten in Japan seinen (vorübergehenden) Abschied verkündete. Regie in dem Action-Spektakel führte Lewis Gilbert, der erst in den späten 1970er-Jahren weitere Bond-Filme inszenieren sollte. Legendär geworden als MI6-Wunderwaffe ist „Little Nellie“, ein zerlegbarer, raketenbestückter Mini-Helikopter. 007-Widersacher Blofeld wird heimtückisch-böse von Donald Pleasance verkörpert, angeblich war auch Helmut Qualtinger für die Rolle im Gespräch. Das Drehbuch stammt von Kinderbuch-Autor Roald Dahl.

Einen Überblick zu allen Filmen der Bond-Reihe bei ServusTV finden Sie hier.

James Bond (Sean Connery) ist Blofeld auf der Spur
© MGM / Columbia Pictures / Danjaq

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at