Saunabrand. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Mureck, Bezirk Südoststeiermark. – Mittwochnacht, 10. Februar 2021, brach im Badezimmer eines Wohnhauses ein Brand aus. Verletzt wurde niemand.

Gegen 22:00 Uhr geriet die Holzverkleidung im Inneren einer elektrischen Sauna in Brand. Der 59-jährige Besitzer versuchte noch den Brand selbst zu löschen, was jedoch misslang. In der Folge verständigte er die Feuerwehr. Die Feuerwehren Mureck, Misselsdorf und Eichfeld, im Einsatz mit 31 Personen, löschten den Brand und konnten ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Wohnräume verhindern. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe. Wie die Ermittlungen ergaben, dürfte der Brand durch die Strahlungswärme des Saunaofens ausgelöst worden sein.

Silobrand

Bad Waltersdorf, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Donnerstagmorgen, 11. Februar 2021, entstand in einem Silo ein Schwelbrand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 07:30 Uhr dürfte ein 80-Jähriger aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld das Gebläse zur Silobelüftung eingeschalten haben. Etwa eine Stunde später bemerkte der Mann eine starke Rauchentwicklung und Feuer beim Silolüftungsgebläse. Er verständige die Einsatzkräfte.

Die Freiwillige Feuerwehr Sebersdorf stand mit elf Kräften und zwei Fahrzeugen im Einsatz. Ursache des Schwelbrandes dürfte eine selbstgebaute Heiztrockenanlage gewesen sein. Es entstand hoher Sachschaden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at