Red Bulls feiern Auswärtssieg gegen spusu Vienna Capitals



Austin Ortega trifft im Doppelpack, Filip Varejcka bei seinem Comeback

Salzburg, 30. Januar 2021 | Der EC Red Bull Salzburg setzte sich in der bet-at-home ICE Hockey League auswärts gegen die spusu Vienna Capitals mit 4:2 durch und fixierte damit den ersten Saisonerfolg gegen die Wiener. Austin Ortega netzte gleich zweimal ein, Filip Varejcka traf gleich bei seinem Comeback und David McIntyre fixierte mit dem Empty-Net-Treffer den Endstand. Bis auf die viertplatzierten Caps fehlen in der Tabelle nun nur noch drei Punkte. 

Ohne die Rekonvaleszenten Taylor Chorney, Yannic Pilloni, Alexander Rauchenwald, Paul Huber und Jack Skille, dafür wieder mit Filip Varejcka, der nach mehr als drei Monaten sein Comeback gab, und Aljaz Predan, der gestern mit den Red Bull Hockey Juniors mit einem 5:2-Heimsieg gegen die VEU Feldkirch den Einzug ins österreichische AHL-Finale fixiert hat, gingen die Red Bulls in Wien in die Partie. Die Hausherren bestimmten anfangs das Geschehen, prüften Salzburgs Torhüter Jean-Philippe Lamoureux aber noch nicht allzu gefährlich. Salzburgs erste starke Aktion war ein Schuss von Derek Joslin aus dem halbhohen Slot (6.), der aber auch Wiens Schlussmann Bernhard Starkbaum noch nicht passieren konnte. Damit kamen auch die Red Bulls besser auf Touren und lieferten den Capitals ein ausgeglichenes erstes Drittel, in dem JP Lamoureux seinen Kasten auch gegen Ty Loney, der in Unterzahl frei schießen konnte (13.), sauber hielt. In der 19. Minute übernahm Austin Ortega die Scheibe vor der Mittellinie, ging im 2-auf-1-Konter übers halbe Eis und traf aus dem rechten Bullykreis zur 1:0-Führung der Red Bulls. 

Im zweiten Durchgang ging es intensiver zur Sache, die gefährlichen Szenen vor den Toren nahmen zu. In der 26. Minute zog Salzburgs Filip Varejcka aus dem Slot einfach ab und traf bei seinem Comeback durch Freund und Feind hindurch mit seinem zweiten Saisontreffer zur 2:0-Führung. In dem schnellen Auf und Ab hatte dann u.a. Wiens Alexander Cijan eine Möglichkeit nach kurzem Solo (29.), wurde aber noch entscheidend gestört. In den Schlussminuten des zweiten Abschnitts wurden die Salzburger dann fast drückend, bekamen aber ausgerechnet in dieser Phase den ersten Gegentreffer. Jerome Leduc bekam den Rückpass, zog im Slot aus kurzer Distanz ab und brachte die Hausherren vor der zweiten Pause wieder auf ein Tor an die Red Bulls heran.

Zu Beginn des Schlussabschnitts glichen die Vienna Capitals aus, Marco Richter wurde auf der linken Seite bei einem Turnover freigespielt (42.) und fand das halbleere Tor. Damit ging das Spiel in seine intensivste Phase, auf der Suche nach der besten Schussposition wurden die Zweikämpfe bei wechselndem Momentum erbittert geführt. Florian Baltram setzte die Scheibe nach schöner Einzelaktion aus spitzem Winkel an die Stange (53.). In der 57. Minute aber nutzte Austin Ortega seine Chance nach starker Vorarbeit von David McIntyre und traf im Nachschuss zur 3:2-Führung. Der 26-jährige Amerikaner fixierte damit in seinem achten Spiel für die Red Bulls seinen ersten Doppelpack. David McIntyre traf in der Schlussminute schließlich noch ins leere Wiener Tor zum hart erarbeiteten 4:2-Sieg in Wien. In der Tabelle rücken die Salzburger damit den viertplatzierten Caps bis auf drei Punkte heran und haben dabei noch zwei Spiele weniger absolviert.  

bet-at-home ICE Hockey League
spusu Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg 2:4 (0:1, 1:1, 1:2)
Tore: Leduc (39.). Richter (42.) resp. Ortega (19., 57.), Varejcka (26.), McIntyre (60./EN)  ) 

Salzburgs Doppeltorschütze Austin Ortega

„Wir haben uns heute gut an unseren ‚game plan‘ gehalten und sind als Mannschaft aufgetreten. Mit einem starken dritten Drittel haben wir den Sieg schließlich fixieren können. Wir wollen natürlich jedes Spiel gewinnen, aber dass wir jetzt auch die Caps erstmals geschlagen haben, ist schon ein gutes Gefühl.“  

Die nächsten Spiele der Red Bulls
 
Di, 02.02.21 | EC Red Bull Salzburg – Steinbach Black Wings 1992 | 19:15 | Livestream
Mi, 03.02.21 | EC Red Bull Salzburg – HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ | 19:15 | Livestream
Fr, 05.02.21 | iClinic Bratislava Capitals – EC Red Bull Salzburg | 19:15 | Live.ice.hockey

Foto©Red Bull/GEPA Pictures

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at