Unfall auf Pyhrnautobahn: Lenker alkoholisiert//Geisterfahrer im Plabutschtunnel – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Unfall auf Pyhrnautobahn: Lenker alkoholisiert

Gratkorn, Bezirk Graz-Umgebung. –  Am späten Donnerstagabend, 28. Jänner 2021, stieß ein alkoholisierter Lkw-Lenker (21) auf der A9 in Fahrtrichtung Linz gegen eine Betonleitwand. Das Fahrzeug kippte zur Seite und krachte gegen einen weiteren Lkw. Die Rettung transportierte den 21-Jährigen mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus.

Der 21-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung fuhr gegen 23.45 Uhr auf der Pyhrnautobahn in Richtung Linz. Unmittelbar nach dem „Gratkorntunnel 2“ (Straßenkilometer 159,450) stieß er gegen die rechte Betonleitwand. Das Fahrzeug kippte zur Seite und prallte gegen einen weiteren Lkw. Einsatzkräfte (Feuerwehr Gratkorn-Markt, Rote Kreuz Gratkorn, Autobahnmeisterei Guggenbach) führten Erstmaßnahmen durch. Autobahnpolizisten nahmen dem 21-Jährigen aufgrund eines positiven Alkoholtests den Führerschein vorläufig ab. Die Rettung transportierte den Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH-Graz. Der zweitbeteiligte Lkw-Lenker (65, Bezirk Murtal) blieb unverletzt. Die Autobahn war bis 01.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Brand

Gabersdorf, Bezirk Leibnitz. – Freitagnachmittag, 29. Jänner 2021, kam es im Heizungsraum eines Einfamilienhauses aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand. 

Gegen 17.25 Uhr bemerkte die 44-jährige Eigentümerin des Objektes einen Brandgeruch, der aus Richtung des Heizungsraumes kam. Die 44-Jährige ging zum Heizungsraum und stellte fest, dass dort tatsächlich ein Brand ausgebrochen war. Unmittelbar darauf verständigte sie ihren 47-jährigen Ehemann, der mit einem Handfeuerlöscher den Brand zu löschen versuchte. Nachdem dieser Versuch misslungen war, verständigte der 47-Jährige die Einsatzkräfte. Die freiwilligen Feuerwehren Gabersdorf und Neudorf, im Einsatz mit drei Fahrzeugen und 20 Personen, konnten den Brand nach relativ kurzer Zeit löschen. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe, Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Brand

Graz, Bezirk Gries. – Freitagvormittag, 29. Jänner 2021, kam es in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses zu einem Brand.

Gegen 10.00 Uhr dürfte der Brand aus noch ungeklärter Ursache in der Küche der Wohnung ausgebrochen sein. Beim Eintreffen der Polizisten befanden sich bereits mehrere Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr Graz am Einsatzort. Durch den Brand war lediglich geringer Sachschaden entstanden, Personen wurden nicht verletzt.

Alkoholisierter Fahrzeuglenker angehalten

A9, Traboch, Bezirk Leoben. – Ein 52-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Murau steht im Verdacht, Freitagnachmittag, 29. Jänner 2021, auf der Pyhrnautobahn im alkoholisierten Zustand mehrere Verwaltungsübertretungen begangen zu haben. 

Gegen 16.00 Uhr nahm eine Streife der Fremden und Grenzpolizeilichen Abteilung Leoben die Verfolgung des 52-jährigen Pkw-Lenkers auf, da er die Streife zuvor rechts überholte und mit stark überhöhter Geschwindigkeit fuhr. In weiterer Folge ignorierte der Fahrzeuglenker mehrfach die Anhaltezeichen der Polizisten, blieb sogar mehrfach auf der Richtungsfahrbahn stehen und entzog sich wiederholt der Anhaltung. Zwei Streifen der Autobahnpolizeiinspektion Gleinalm wurden zur Unterstützung angefordert. Gemeinsam gelang es den Polizeistreifen das Fahrzeug endgültig anzuhalten. Der 52-Jährige verhielt sich den Beamten gegenüber äußerst aggressiv und musste am Fahrzeug fixiert werden. Nachdem sich der Verdächtige beruhigt hatte, führten die Polizisten einen Alkotest durch. Dieser ergab eine mittelgradige Alkoholisierung. Ihm wurde sein Führerschein vorläufig abgenommen, er wird der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht.

Brandereignis

Kapfenberg, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Donnerstagmittag, 28. Jänner 2021, brannte in Kapfenberg der Durchgang eines Wohnhauses. Verletzt wurde dabei niemand.

Gegen 12:00 Uhr bemerkten Passanten das Feuer im Durchgang eines Wohnhauses in der Grazer Straße und alarmierten die Einsatzkräfte. Die Feuerwehren Kapfenberg-Stadt und Kapfenberg-Diemlach waren im Einsatz und konnten den Brand löschen. Durch die Flammen und die Rauchgasniederschläge entstand erheblicher Sachschaden im Durchgang sowie an der Fassade und dem Stiegenhaus des Wohnhauses. Brandursache dürfte Glut einer Zigarette gewesen sein. Bei dem Feuer kamen weder Personen noch Tiere zu Schaden.

Geisterfahrer im Plabutschtunnel

Graz-Bezirk Straßgang. – Ein Pkw-Lenker wendete in der Nacht zum Freitag, 29. Jänner 2021, mitten im „Plabutschtunnel“ sein Fahrzeug und fuhr entgegen der Fahrtrichtung. Mitarbeiter der „ASFINAG“ hielten den „Geisterfahrer“ an.

Der 32-jährige in Wien wohnhafte Bosnier, lenkte seinen Pkw gegen 00.30 Uhr auf der A9 in Richtung Norden. Laut seinen eigenen Angaben wurde er mitten im Plabutschtunnnel von seinem Navigationsgerät zum Umdrehen aufgefordert. Er kam dieser Aufforderung nach und wendete. Die Überwachungszentrale des Tunnels setzte daraufhin einen Notruf ab. Mitarbeiter der „ASFINAG“ hielten den Geisterfahrer schlussendlich beim Südportal des Tunnels an. Ersten Erhebungen zufolge wurden keine weiteren Verkehrsteilnehmer gefährdet. Autobahnpolizisten zeigen den Lenker an.

Corona: Nach Flucht festgenommen – Zeugenaufruf

Graz, Bezirk Gries. – Polizisten nahmen Donnerstagnachmittag, 28. Jänner 2021, einen 25-Jährigen fest. Er hatte zuvor Übertretungen nach der Covid-19-Notmaßnahmenverordnung gesetzt, flüchtete vor einschreitenden Beamten und widersetzte sich der Amtshandlung. Mehrere Beamte erlitten Verletzungen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Kurz vor 14.45 Uhr stellten Polizisten im Bereich einer Tankstelle am Eggenberger Gürtel fest, dass ein Mann entgegen der aktuell gültigen Ausgangsregelung (Covid-19-NotMV) einen Spielautomaten im dortigen Bereich bediente. Als die Beamten die Identität des Mannes überprüfen wollten, rannte dieser plötzlich davon und flüchtete. Der lautstarken Aufforderung anzuhalten kam der 25-jährige Afghane aus Graz nicht nach. Ein Polizist konnte den Flüchtenden schließlich am Eggenberger Gürtel auf der Fahrbahn zwischen stehenden Fahrzeugen anhalten. Dabei übte der Mann heftige Gegenwehr und versuchte sich loszureißen, woraufhin der Beamte mit dem Mann zu Sturz kam.

Mit Unterstützung weiterer Streifen gelang es Polizisten letztlich, den Mann trotz heftiger Gegenwehr zu fixieren. Der Festgenommene wurde in der Folge ins Polizeianhaltezentrum überstellt. Vier Polizisten sowie der 25-Jährige erlitten bei der Amtshandlung dem Grade nach leichte Verletzungen (Hautabschürfungen). Die weiteren Ermittlungen hinsichtlich des Widerstandes gegen die Staatsgewalt werden vom Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz geführt.

Am Festnahmeort zufällig anwesende Passanten (zB Fahrzeuglenker, die an der roten Ampel angehalten hatten) dürften die Amtshandlung mitbekommen und zum Teil sogar gefilmt haben.

Das Kriminalreferat der Grazer Polizei ersucht daher um zweckdienliche Hinweise unter 059133/65-3333.

Vandalismus: Polizei bittet um Hinweise

Friedberg, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Unbekannte begingen im Zeitraum 23. bis 26. Jänner 2021 am städtischen Friedhof mehrere Sachbeschädigungen. Die Polizei ermittelt wegen Vandalismus.

Unbekannte beschädigten am städtischen Friedhof Urnenstelen, Urnengräber sowie Grablaternen und Grabschmuck. Die Polizei Friedberg ermittelt wegen Vandalismus und bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer +43 59-133-6232 zu melden. Sämtliche Hinweise werden vertraulich behandelt.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at