Gasexplosion. Aktuelle steirische Polizeimelungen

Am 26.01.2021 kam es gegen 12:10 Uhr am Parkplatz eines Landgasthofes in 8061 Plenzengreith zu einem LKW-Brand und in weiterer Folge zu einer Gasexplosion.

Mit dem LKW wurden für das Gasthaus Gasflaschen angeliefert. Während des Abladens entstand im Bereich des Motorraumes ein Brand, der auch mit Feuerlöschern nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte. Als der Brand auf die Fahrerkabine übergriff, brachten sich die Helfer in Sicherheit.

Beim Eintreffen der Feuerwehr kam es zu einer Explosion von Gasflaschen. Durch den Druck wurden Fenster und Türen beschädigt, eine Gasflasche flog ca. 50 m durch die Luft. Durch die Stichflamme geriet auch der Gasthof in Brand, dieser konnte jedoch von der Feuerwehr (3 Feuerwehren mit 25 Mann) rasch gelöscht werden.

Der Fahrer des LKW erlitt durch die Explosion eine Rauchgasvergiftung. Er wurde mit der Rettung ins LKH Weiz eingeliefert.

Firmeneinbrüche

Ilz, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Dienstag, 26. Jänner 2021, in zwei Firmen ein und erbeuteten Bargeld in derzeit unbekannter Höhe.

Zwischen 21:30 Uhr und 03:00 Uhr schlugen unbekannte Täter zwei Fenster ein und gelangten so in das Firmengebäude. Danach brachen sie versperrte Türen sowie einen Kaffeeautomaten auf und durchsuchten die Büros und die Spinde in den Umkleideräumen.

Vermutlich dieselben Täter schlugen bei einer in unmittelbarer Nähe befindlichen Firma ebenfalls ein Fenster ein. Auch in diesem Fall wurden versperrte Innentüren aufgebrochen und die Büros durchsucht. Aus einem Büro wurde ein Standtresor mittels eines Transportwagerls ins Freie befördert und aufgebrochen.

Bei beiden Firmen erbeuteten die unbekannten Täter Bargeld in derzeit unbekannter Höhe.

Die Firmen befinden sich in unmittelbarer Nähe der B 65 bzw. des Autobahnknotens A2/Ilz-Fürstenfeld.

Sachdienliche Hinweise sind an die PI Ilz, Tel. Nr.: 059 133/6222, erbeten.

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Rosental an der Kainach, Bezirk Voitsberg. – Montagnacht, 25. Jänner 2021, kam ein 18-Jähriger mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab, durchschlug ein Brückengeländer und stürzte etwa zwei Meter ab. Dabei wurden der 18-Jährige und sein 19-jähriger Beifahrer verletzt.

Gegen 21:30 Uhr war der 18-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg mit seinem Pkw auf der B 70 von Köflach kommend in Fahrtrichtung Rosental an der Kainach unterwegs. Nach einem Überholmanöver reihte er sich wieder auf die rechte Fahrspur ein, kam dabei ins Schleudern und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw kam rechts von der Fahrbahn ab, durchschlug ein Brückengeländer und stürzte etwa zwei Meter ab. Danach blieb das Fahrzeug auf der Beifahrerseite liegen. Der 19-jährige Beifahrer, ebenfalls aus dem Bezirk Voitsberg, konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde nach der Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Weststeiermark, Standort Deutschlandsberg, eingeliefert.

Der 18-Jährige wurde im total beschädigten Fahrzeug eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehren Köflach und Rosental an der Kainach befreiten ihn aus dem Fahrzeug. Nach der Erstversorgung wurde er mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 ins LKH Graz geflogen.

Ladendiebstähle

Schäffern, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Polizeibeamte stellten Sonntagnachmittag, 24. Jänner 2021, eine rumänische Tätergruppe nach mehreren Ladendiebstählen in einem Tankstellenshop.

Bereits am 18. Jänner 2021 zeigten die Pächter eines Tankstellenshops bei der Polizei an, dass mehrere Personen im Verdacht stehen, bereits öfters Diebstähle im Geschäft begangen zu haben. Am Sonntag führten Polizeibeamte im dortigen Bereich eine Observation durch. Gegen 17:30 Uhr kamen zwei Personen tatsächlich in den Tankstellenshop und versuchten Waren zu stehlen. Ein Tatverdächtiger lenkte dabei die Tankstellenangestellte ab, während der andere unterschiedliche Lebens-, Genuss- und Hygieneartikel in seiner Tasche verstaute und ohne zu bezahlen das Geschäft verließ. Die Verdächtigen, ein 42-Jähriger und ein 28-Jähriger – beide aus Rumänien, konnten nach der Tat festgenommen werden. Nach einer weiteren Person wird gefahndet. Die Verdächtigen werden auf freiem Fuß angezeigt.

Gemälde gestohlen

Graz, Bezirk Innere Stadt. – Unbekannte Täter stahlen im Dezember 2020 ein Gemälde im Wert von mehreren Hundert Euro.

Die unbekannten Täter gelangten zwischen 18. Dezember 2020, 18:00 Uhr und 21. Dezember 2020, 11:00 Uhr, auf derzeit unbekannte Art und Weise in eine Galerie. Dort stahlen sie ein 33 x 26 cm großes Gemälde.

Das betreffende Bild wurde in die Sachenfahndung des BMI aufgenommen:

https://www.bmi.gv.at/fahndung/start.aspx?fndgb=GEMAELDE&fndgm=1&fndgid=B47BB7D6528E49ACAB585272682140C5&fndgo=0&fndgsw=1

Traktorbrand

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark. – Aus derzeit unbekannter Ursache geriet Montagnachmittag, 25. Jänner 2021, ein Traktor in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 15:30 Uhr war ein 86-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark mit seinem Traktor in einem Wald damit beschäftigt, per Seilwinde Bäume zu bergen. Plötzlich bemerkte er im Bereich der Verkabelung Rauch bzw. in der Folge einen Brand. Mit einer Decke und nassem Streu versuchte er den Brand zu löschen, was jedoch misslang.

Die Feuerwehr Wetzelsdorf, im Einsatz mit 16 Personen und zwei Fahrzeugen, löschte den Brand. Hiezu mussten die Einsatzkräfte jedoch zu Fuß etwa 800 Meter gehen, da eine Anfahrt nicht möglich war.

Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Gasexplosion

Am 26.01.2021 kam es gegen 12:10 Uhr am Parkplatz eines Landgasthofes in 8061 Plenzengreith zu einem LKW-Brand und in weiterer Folge zu einer Gasexplosion.

Mit dem LKW wurden für das Gasthaus Gasflaschen angeliefert. Während des Abladens entstand im Bereich des Motorraumes ein Brand, der auch mit Feuerlöschern nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte. Als der Brand auf die Fahrerkabine übergriff, brachten sich die Helfer in Sicherheit.

Beim Eintreffen der Feuerwehr kam es zu einer Explosion von Gasflaschen. Durch den Druck wurden Fenster und Türen beschädigt, eine Gasflasche flog ca. 50 m durch die Luft. Durch die Stichflamme geriet auch der Gasthof in Brand, dieser konnte jedoch von der Feuerwehr (3 Feuerwehren mit 25 Mann) rasch gelöscht werden.

Der Fahrer des LKW erlitt durch die Explosion eine Rauchgasvergiftung. Er wurde mit der Rettung ins LKH Weiz eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at