Sankt Gallen, Bezirk Liezen: Forstunfall

Der 56-Jährige war gegen 10.00 Uhr mit Forstarbeiten beschäftigt. Beim Aktivieren einer Seilwinde geriet er aus eigenem Verschulden in den Kettenbereich. Dem Landwirt wurde der linke Daumen fast zur Gänze abgetrennt. Nach einer Erstversorgung durch örtliche Rettungskräfte transportierte der Rettungshubschrauber C15 den Mann in das LKH-Amstetten.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at