Trieben: Lkw gegen Mauer

Trieben, Bezirk Liezen. – Montagnachmittag, 18. Jänner 2021, gerieten ein Lkw sowie ein Pkw auf der Schneefahrbahn ins Rutschen und prallten gegen eine Mauer. Die Lenker blieben unverletzt, am Lkw entstand jedoch massiver Sachschaden.

Gegen 15.00 Uhr fuhr ein slowakischer Lkw-Lenker (50) mit seinem Sattelzug auf der B114 (Triebener Bundesstraße) von Hohentauern kommend in Richtung Trieben. Dabei kam er auf der Schneefahrbahn ins Rutschen und krachte gegen die links neben der Fahrbahn befindliche Stützmauer. Ein nachkommender Pkw-Lenker konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte ebenfalls gegen die Mauer.

Beide Lenker blieben unverletzt. Der nachkommende Pkw wurde lediglich leicht an der Front beschädigt und konnte seine Fahrt in der Folge fortsetzen. Am Lkw entstand massiver Sachschaden, nachdem der Sattelaufleger am Führerhaus vorbei rutschte. Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Straßenmeisterei unterstützten bei der Bergung des Lkw. Dieser musste letztlich abtransportiert werden.

Die B114 war für die Dauer der Bergungsarbeiten bis etwa 18.00 Uhr gesperrt.

Landespolizeidirektion Steiermark

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at