Rennrodlerin Madeleine Egle prolongiert ÖRV-Erfolgsserie

Madeleine Egle sicherte sich in Oberhof mit Rang zwei ihr bestes Ergebnis im Weltcup und polierte damit die tolle Wochenendbilanz der heimischen Rodler weiter auf.

Die Rinnerin, die ihre anhaltende Stärke beim Beschleunigen mit einem neuen Startrekord eindrucksvoll unter Beweis stellte, schuf sich als Halbzeitzweite eine hervorragende Ausgangsposition. Die 22-Jährige ließ sich von den knappen Abstände – die Top-4 lagen nach dem ersten Durchgang innerhalb von einer zehntel Sekunde – nicht aus der Ruhe bringen. Mit der viertschnellsten Zeit in Lauf zwei wehrte die Tirolerin die Attacken der Deutschen Anna Berreiter und der frisch gebackene Europameisterin Tatyana Ivanova (RUS) mit Erfolg ab und musste sich lediglich Natalie Geisenberger (GER) beugen. Die Olympiasiegerin, die in ihrer Comeback-Saison nach der Babypause bisher in sämtlichen Rennen Rang zwei belegte, baute mit ihrem ersten Saisonsieg, dem insgesamt 50. Im Weltcup, ihre Führung im Gesamtweltcup weiter aus. Madeleine Egle verbesserte sich bei zwei noch ausstehenden Weltcups im Gesamtranking auf Platz drei. Lisa Schulte ließ ihre Möglichkeiten heute mit einem verpatzten Start in Durchgang eins liegen, am Ende reichte es für die Tirolerin zu Platz 16. Hannah Prock, zur Halbzeit auf Zwischenrang zehn, kassierte im zweiten Lauf im unteren Streckenbereich nach einem Drift einige harte Banden und fiel auf Position 24 zurück.

Unterm Strich verlief das Rennwochenende in Oberhof, wo zum zweiten Mal in dieser Saison um Weltcuppunkte gerodelt wurde, somit ganz nach dem Geschmack der heimischen Kunstbahn-Asse. Bereits am Samstag haben die Doppelsitzer Thomas Steu und Lorenz Koller mit ihrem vierten Saisonsieg die Führung im Gesamtweltcup auf 96 Zähler ausgebaut. Jonas Müller und David Gleirscher waren im Einsitzer auf die Ränge zwei und drei gerodelt, damit haben die Schützlinge von Cheftrainer Rene Friedl in dieser Saison bereits 20 Podestplätze auf der Haben-Seite.

Der Eberspächer Rennrodel-Weltcup findet am kommenden Wochenende in Innsbruck-Igls seine Fortsetzung, neben den Disziplinenrennen steht auch ein Sprint-Weltcup auf dem Programm. Am letzten Jänner-Wochenende wird in Königssee um die WM-Medaillen gerodelt, das Weltcupfinale ist am 6/7. Februar in St. Moritz geplant.

Stimmen:

Madeleine Egle:

„Das hätte ich mir wirklich nicht gedacht, super, dass es so aufgegangen ist, ich freue mich mega über den zweiten Platz. Der erste Lauf war wirklich sehr gut, der zweite etwas unrund, ich habe gewusst, dass ich Vollgas drauf bleiben muss, gottseidank hat es gereicht.“

Rene Friedl (ÖRV-Cheftrainer & Sportdirektor):

„Nach dem kleinen Dämpfer von Sigulda, haben wir uns an diesem Wochenende mit einer sehr konzentrierten und sportlichen tollen Leistung rehabilitiert und bewiesen, dass wir zur absoluten Weltspitze gehören. In Oberhof, der Höhle des Löwen, in allen Disziplinen am Podium zu stehen ist fast schon historisch, herzliche Gratulation an die gesamte Mannschaft! Speziell vor Madeleine muss man den Hut ziehen, ihr Gesamtpaket ist derzeit absolut am Punkt, neben der beeindruckenden Startleistung passt auch die Performance in der Bahn. Wir übersiedeln jetzt nach Österreich, die Vorfreude auf den Heim-Weltcup am kommenden Wochenende ist deutlich spürbar, wir wollen in Igls an die Leistungen von Oberhof anschließen.“

Ergebnisse/Oberhof:

Herren:

1. Felix Loch                       GER        1:25.380

2. Jonas Müller                 AUT       +0.247

3. David Gleirscher         AUT       +0.443

9. Wolfgang Kindl            AUT       +0.715

12. Reinhard Egger         AUT       +0.855

17. Nico Gleirscher         AUT       +0.977

Doppelsitzer:

1. Thomas Steu/Lorenz Koller                   AUT       1:21.682

2. Tobias Wendl/Tobias Arlt                       GER        +0.009

3. Juris Sics/Andris Sics                                 LAT        +0.016

6. Yannick Müller/Armin Frauscher        AUT       +0.422

Damen:

1.Natalie Geisenberger  GER        1:22.121

2. Madeleine Egle           AUT       +0.228

3. Anna Berreiter             GER        +0.236

16. Lisa Schulte                AUT       +0.889

24. Hannah Prock            AUT       +1.524

Fotos: © FIL/Mareks Galinovskis

Madeleine Egle
Herrenpodest
Damenpodest
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at