ÖSV-Skispringer reisen nach Zakopane

Österreichs Skispringer reisen am Donnerstag zu den Weltcup-Bewerben in Zakopane (POL). Stefan Kraft, der zuletzt in Titisee-Neustadt (GER) als Dritter seinen ersten Podestplatz des Jahres erkämpft hat, wird in Polen nicht am Start sein. Nach überstandener Covid-19-Erkrankung im Dezember, seinen weiterhin gegenwärtigen Schmerzen im Rücken- und Leistenbereich sowie den Strapazen der Vierschanzentournee fühle er sich „ausgequetscht wie eine Rosine“, so der amtierende Gesamtweltcupsieger. Der 27-jährige Salzburger plant kommende Woche beim Weltcup in Lahti (FIN) wieder mit geladenen Batterien bei der Mannschaft sein.

Cheftrainer Andreas Widhölzl hat für die Bewerbe in Zakopane sieben Athleten nominiert. Darunter auch Rekordweltcupsieger Gregor Schlierenzauer.

***ÖSV-Aufgebot Zakopane (POL): Philipp Aschenwald, Michael Hayböck, Daniel Huber, Jan Hörl, Thomas Lackner, Gregor Schlierenzauer, Maximilian Steiner***

Programm

Freitag, 15. Januar
15:45 Uhr: Offizielles Training
18:00 Uhr: Qualifikation

Samstag, 16. Januar
15:00 Uhr: Probedurchgang
16:15 Uhr: Wettkampf – Team

Sonntag, 17. Januar
15:00 Uhr: Probedurchgang
16:00 Uhr: Wettkampf

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at