Red Bulls bezwingen erstmals in der Saison HCB Südtirol Alperia; Schlappe für Graz99ers

Tim Harnisch mit ICE Hockey League-Premierentreffer

Bozen, 10. Januar 2021 | Der EC Red Bull Salzburg gewann das Auswärtsspiel der bet-at-home ICE Hockey League gegen HCB Südtirol Alperia mit 3:2 und zeigte beim ersten Saisonsieg gegen die starken Südtiroler eine herausragende Teamleistung. Tim Harnisch eröffnete mit seinem ersten Tor bei den Profis, Dominique Heinrich und John Hughes mit seinem Tor in der Schlussminute machten den vierten Salzburger Sieg in Serie perfekt. 

Die Red Bulls gingen in Bozen wieder ohne die Rekonvaleszenten Alexander Rauchenwald, Rick Schofield und Filip Varejcka in die Begegnung. Das Spiel nahm sofort Fahrt auf, kam aber lange Zeit ohne zwingende Chancen auf beiden Seiten aus. Viele Angriffsversuche blieben schon in den Schlägern der aufmerksamen Verteidiger hängen. Aber die Torannäherungen wurden intensiver und in der 13. Minute gingen die Red Bulls plötzlich in Führung. Der 19-jährige Tim Harnisch schoss den Rückpass von Mario Huber aus dem Slot mit Übersicht in die Maschen und feierte sein erstes Tor im dritten Saisonspiel (mit letzter Saison acht Spiele) bei den Profis. Hatten sich die Bozener vorher ein paar Feldvorteile verschafft, so waren jetzt die Red Bulls etwas mehr am Drücker und sorgten für Verkehr vorm Tor von Andreas Bernard, der bei einem harmlosen Schuss von Thomas Raffl kurz strauchelte. Auch die Red Bulls und ihr Torhüter Jean-Philippe Lamoureux bekamen vor der Pause noch Arbeit, nahmen die 1:0-Führung aber ohne Probleme in die Kabine mit. 

Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs hatte Bozens Daniel Catenacci die große Chance auf den Ausgleich, kam allein vorm Tor aber nicht an JP Lamoureux vorbei. Zwei Minuten später (23.) hatte Gleason Fournier aber kurz freie Schussbahn aus dem halbhohen Slot und netzte zum 1:1-Ausgleich ein. Ein paar Minuten später setzten sich die Red Bulls im Offensivdrittel fest, John Hughes hatte gleich zweimal die Gelegenheit auf die neuerliche Führung (28.). Die Partie ging jetzt hin und her, auf beiden Seiten kam es abwechselnd zu turbulenten Szenen vor dem Tor. Aber dann spielten die Red Bulls wieder ihre Überzahlstärke aus, Dominique Heinrich hämmerte die Scheibe bei 5:3-Powerplay aus der Distanz ins Netz und holte die Führung zurück. Nach einem letzten Gestocher in Unterzahl vor Salzburgs Tor führten die Red Bulls nach dem sehr intensiven zweiten Abschnitt mit 2:1. 

Weiter ging es mit einem schnellen Auf und Ab, beide Teams suchten den schnellen Abschluss und schossen aus allen Lagen. JP Lamoureux war auf dem Posten und ließ sich auch nicht unter Bedrängnis aus der Ruhe bringen. In der 49. Minute war er aber ohne Sicht machtlos bei dem Powerplay-Tor von Bozens Dustin Gazley, der zum 2:2-Ausgleich genau ins Kreuzeck traf. Mit dem Ausgleich wurden die Hausherren drückender und brachten die Salzburger Abwehr unter Bedrängnis, die in der 54. Minute Glück bei einem Gestocher vor dem Tor hatte. Dann lösten sich die Red Bulls aus der Defensive und wurden wieder gefährlich vor dem Tor. Thomas Raffl hatte im Powerplay die Führung auf dem Schläger (58.), konnte aus vollem Lauf von linker Position nicht verwerten. Doch in der Schlussminute war John Hughes bei einem Gestocher vor Bozens Tor zur Stelle und lupfte die Scheibe abgebrüht über den Goalie ins Netz. Das war die Entscheidung, die Red Bulls hielten sich in den Restsekunden sechs Bozener Feldspieler vom Leib und feierten schließlich den ersten verdienten Saisonsieg gegen die Südtiroler.    

bet-at-home ICE Hockey League
HCB Südtirol Alperia – EC Red Bull Salzburg 2:3 (0:1, 1:1, 1:1)
Tore: Fournier (23.), Gazley (49./PP) resp. Harnisch (13.), Heinrich (35./PP2), Hughes (60.)  

Salzburgs Head Coach Matt McIlvane

“Bozen ist eine richtig gute, körperbetont spielende Mannschaft, die schon die gesamte Saison über konstant an der Spitze gespielt hat. Dass wir hier heute herkommen und einen Sieg gegen sie einfahren konnten, ist ein großer Schritt für die ganze Mannschaft.“      

Die nächsten Spiele der Red Bulls

Di, 12.01.21 | EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals | 19:15 | Livestream 
Fr, 15.01.21 | EC-KAC – EC Red Bull Salzburg | 19:15 
So, 17.01.21 | EC Red Bull Salzburg – EC GRAND Immo VSV | 16:30 | Livestream 

Tabelle

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at