Erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

 A2, Feldkirchen bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Ein 35-jähriger Pkw-Lenker aus Graz war Donnerstagnachmittag, 7. Jänner 2021, mit weit überhöhter Geschwindigkeit auf der A2 unterwegs. Er konnte angehalten werden.

Gegen 14.00 Uhr war eine zivile Polizeistreife auf der A2 in Fahrtrichtung Klagenfurt unterwegs, als sie im Bereich Feldkirchen​ von einem Pkw mit weit überhöhter Geschwindigkeit überholt wurde. 
In diesem Abschnitt gilt eine höchst zulässige Geschwindigkeit von 100 km/h. Die Beamten nahmen mit Blaulicht und Folgetonhorn die Verfolgung des mit mehr als 200km/h fahrenden Pkw auf und konnten den Lenker an der Autobahnabfahrt Unterpremstätten anhalten. Der 35-Jährige gab an, er hätte sein Auto testen wollen und hätte es unter Kontrolle gehabt. Der Lenker wurde wegen mehrerer Übertretungen an die Behörde angezeigt.

Gefährliche Drohung

Kalsdorf bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Ein 37-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung bedrohte Donnerstagvormittag, 7. Jänner 2021, einen 35-jährigen Mann mit dem Umbringen. Der Verdächtige wurde festgenommen. 

Gegen 8.30 Uhr erstattete der 35-jährige Mann aus dem Bezirk Graz-Umgebung bei der Polizei die Anzeige, dass er und seine Familie vom 37-Jährigen mittels Sprachnachricht mit dem Umbringen bedroht worden sei. Nach polizeilichen Ermittlungen ordnete die Staatsanwaltschaft Graz die Festnahme des 37-Jährigen Tatverdächtigen an. Er wurde in die Justizanstalt Jakomini eingeliefert.

Brandereignis

Graz, Bezirk Straßgang. –  Donnerstagabend, 7. Jänner 2021, ereignete sich ein Brand in einem Wohnhaus. Eine 36-Jährige wurde zur Abklärung ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 22.20 Uhr bemerkte die 36-jährige Bewohnerin des Hauses einen Brand und alarmierte die Feuerwehr. Die Frau konnte bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte den Brand mit einem Feuerlöscher selbst unter Kontrolle bringen. Dieser dürfte aufgrund der Stromüberlastung einer Steckdose (mehrere Geräte waren angeschlossen) entstanden sein.

Es entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe.

Ortstafeln gestohlen

Gnas, Bezirk Südoststeiermark. – In der Nacht zum Freitag, 8. Jänner 2021, stahlen unbekannte Täter zwei Ortstafeln.

Die Unbekannten schraubten zwischen 20:00 Uhr und 09:30 Uhr die Ortstafeln „Gnas Anfang“ und „Gnas Ende“ von der Halterung und stahlen diese. Ein Gemeindearbeiter bemerkte das Fehlen der Tafeln und erstattete die Anzeige. Es dürfte ein Schaden von mehreren Hundert Euro entstanden sein. Die Ermittlungen laufen.

Ob ein Tatzusammenhang mit den Vorfällen von Kumberg besteht (siehe Presseaussendung Nr. 1 vom 7. Jänner 2021), ist Gegenstand von Ermittlungen.

Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Gnas unter der Tel. Nr.: 059 133/6123 erbeten.

Weitere Ortstafeln gestohlen

Gutenberg-Stenzengreith und Arzberg, Bezirk Weiz. – In der Nacht zum Freitag, 8. Jänner 2021, stahlen unbekannte Täter insgesamt sechs Ortstafeln im Gemeindegebiet von Gutenberg-Stenzengreith sowie vier Ortstafeln im Bereich der Gemeinde Arzberg.

Die Unbekannten schraubten zwischen 20:00 Uhr und 06:30 Uhr die Ortstafeln „Hammersberg“, „Breitenfeld“, „Hof“, „Auen“, „Kleinsemmering-Dorf“, „Gutenberg/Raabklamm“ ab. Auch im Gemeindegebiet Arzberg wurden mehrere Ortstafeln entwendet. Es handelte sich um die Ortstafeln „Breitenau“, „Walhütten“, „Buchberg“ und „Arzberg“. Es dürfte dabei ein Schaden von mehreren Hundert Euro entstanden sein.

Ob ein Tatzusammenhang mit den Vorfällen von Kumberg und Gnas besteht (siehe Presseaussendung Nr. 1 vom 7. Jänner 2021 und Nr. 2 vom 8. Jänner 2021), ist nun Gegenstand von Ermittlungen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at